Zentrum für operative und konservative Kinder- und Jugendmedizin, Perinatalzentrum Level 1

Die Kinderklinik des Klinikums ist die einzige Einrichtung der Region, in der alle Kinder, vom kleinsten Frühgeborenen bis zum Jugendlichen, stationär betreut werden können. Auch operative Medizin für Kinder wird angeboten. Besonders bemüht sind wir um kindgerechte Therapien, die die Eltern mit einbeziehen und auch vielfältige psychologische und soziologische Aspekte mit berücksichtigen.

Schwerpunkte in der Versorgung sind neben der Neugeborenenmedizin mit allen Facetten auch spezieller Therapien bei Sauerstoffmangel und schwerem Atemversagen (Hypothermie, NO-Beatmung, Hochfrequenzbeatmung), Kinderneurologie (Neuropädiatrie), Entwicklungsprobleme, Kinderpneumologie (Lungenerkrankungen) und Magen-Darm Erkrankungen. Für Nierenerkrankungen haben wir spezielle Betreuungsprogramme zusammen mit der Klinik für Urologie. Ein Spezialgebiet ist auch die Diagnostik und Therapie von Kindern mit komplexen angeborenen und seltenen Störungen.

Bei Fragen bösartiger Erkrankungen und kindlicher Herzerkrankungen arbeiten wir eng mit der Universitätsklinik in Homburg zusammen.

Ärzte unserer Klinik betreuen auch leichter erkrankte Neu- und Frühgeborene im Caritasklinikum Saarbrücken.

Eine große kinderärztliche Notfallambulanz wird gemeinsam  mit niedergelassenen Kinderärzten in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Saarland betrieben.
 

Leistungsspektrum

Die Notfallambulanz der Kinderklinik ist rund um die Uhr erreichbar unter Tel. 0681/963-2149 oder 2144.

An Wochenenden und an Feiertagen ist die kinder- und jugendärztliche Notdienstpraxis in den Räumen der Kinderklinik-Ambulanz ansässig.

Klinikum Saarbrücken, Winterberg 1
Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin (Kinderklinik)
66119 Saarbrücken
Telefon: 0681/ 963-3000

Öffnungszeiten:

An Wochenenden von samstags um 08:00 bis montags um 08:00 Uhr sowie an allen Feiertagen, am 24. und 31. Dezember, an Rosenmontag und an den sogenannten Brückentagen.

Diagnostik und Therapie aller Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter (Frühgeburten ab 350 Gramm Geburtsgewicht bis Jugendliche zum Ende ihres körperlichen Wachstums, etwa 16. bis 18. Lebensjahr).

Ein besonderer Vorteil des breit gefächerten medizinischen Angebots des Klinikums Saarbrücken ist die fachübergreifende operative und nicht-operative Betreuung von Kindern, zum Beispiel im Bereich Kinderchirurgie, Kinderurologie, Neurochirurgie, Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie, aber auch in allen anderen Krankheitsfällen.

In Zusammenarbeit mit den operierenden Fachabteilungen des Klinikums werden angeborene Fehlbildungen von Organen sowie Tumorleiden bei Kindern operiert. Außerdem werden Erkrankungen der Bauchwand, der männlichen und weiblichen Geschlechtsorgane sowie Erkrankungen von Haut- und Unterhautfehlbildungen behandelt. Zu unserem Leistungsspektrum gehört die Kryo- und Lasertherapie.

Alle geplanten kleineren kinderchirugischen Eingriffe werden  nach Möglichkeit ambulant durchgeführt. Ausdrücklich erwünscht ist die Anwesenheit der Eltern oder eines Elternteils am Bett des Kindes in der Zeit vor und nach der Operation.

Akut und chronisch kranke Jugendliche werden bei uns in ihren sozialen, psychischen, psychosomatischen und kulturellen alterspezifischen Besonderheiten betreut. Dies geschieht auf umfassende Weise durch spezialisierte Ärzte, Psychologen und Pflegekräfte und schließt die geschlechtsspezifischen Besonderheiten von Jungen und Mädchen (Jugendgynäkologie, pädiatrische Psychosomatik, Jugendlichendiabetologie und Pneumologie) mit ein.

Alle Kinder, die in der Geburtsklinik des Klinikums Saarbrücken zur Welt kommen, werden durch unsere Kinderärzte/-äztinnen betreut. So findet die U1 schon direkt im Kreißsaal statt und die U2 wird auf der Entbindungsstation (Station 21) vor der Entlassung durchgeführt. Nach der Geburt bieten wir Ihnen das große Stoffwechselscreening sowie eine Vorsorgeuntersuchung hinsichtlich der Hörfähigkeit Ihres Kindes an.

Ausgebildete Kinderkrankenschwestern, Bondingexpertinnen, Stillberaterinnen und Tragetuchberaterinnen unterstützen die jungen Eltern mit ihrem Fachwissen.

Eventuell notwendige Überwachungen, z.B. von Herzfrequenz und Blutzucker beim Neugeborenen, können ebenfalls auf der Entbindungsstation durchgeführt werden.
 

Behandlung schwerer Lungenerkrankungen (Stickstoff-Monoxyd-Behandlung) und neurologischer Erkrankungen, Behandlung von Krebserkrankungen, Blutkrankheiten, Krampfleiden, Stoffwechselerkrankungen, Wachstumsstörungen, Entwicklungsneurologie (Betreuung von Kindern mit komplexen chronischen Gesundheitsstörungen).

Insbesondere sehr unreife Frühgeborene ab 350 Gramm Geburtsgewicht und schwer kranke Neugeborene (z.B. mit Atemstörungen, ausgeprägten Infektionen oder operationsbedürftigen Fehlbildungen) werden auf der Kinder-Intensivstation (Station 20) behandelt. Aber auch Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren mit schweren Erkrankungen, die lebensbedrohlich sind (Atmung, Kreislauf und / oder Nervensystem), sowie nach schweren Unfällen werden hier intensivmedizinisch behandelt. 

Gemeinsam mit der Klinik für Geburshilfe bildet die Klinik für operative und konservative Kinder- und Jugendmedizin ein Perinatalzentrum.

Die neugeborenen Kinder werden von Kinderärzten und Kinderkrankenschwestern der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin betreut, die Frauen werden von Ärzten, Pflegekräften und Hebammen der Geburtsklinik betreut. Mehr...

Auch die neugeborenen Kinder der Caritasklinik St. Theresia, Saarbrücken, werden von Kinderärzten des Zentrums betreut.

Manchmal ist nach dem Krankenhausaufenthalt auf der Intensivstation eine Nachbetreuung für die Kinder und ihre Eltern im häuslichen Umfeld notwendig. Zur Hauptgruppe der Betreuten gehören die extremen Frühgeborenen und kranken Neugeborenen. Ihnen bietet die Sozialmedizinische Nachsorge ein Netzwerk für Eltern. Vor allem betreuen wir die Kinder zu Hause nach, die an einer Erkrankung leiden, bei der eine gute Anleitung und Motivation notwendig ist, damit den Familien das Leben mit der Krankheit gelingt. Mehr...

Jährlich werden in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Saarbrücken rund 6000 Babys, Kinder und Jugendliche  im stationären, teilstationären und ambulanten Bereich behandelt. Manchmal handelt es sich dabei um Kinder, die misshandelt, vernachlässigt oder missbraucht wurden. In einigen Fällen ist dies sehr deutlich, in anderen ist die Not der Kinder nur schwer zu erkennen. Und hier beginnt die Arbeit der Kinderschutzgruppe, die seit Jahren eng mit niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten, Jugendämtern sowie Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen zusammen arbeitet.

Mehr Information zur Kinderschutzgruppe finden Sie in unserem Flyer.

Im Saarland sind sechs bis acht Prozent der Kinder  bereits bei der Einschulung zu dick. Deshalb bietet das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Saarbrücken gezielte Hilfe an.

In der Adipositas-Ambulanz für Kinder werden Kinder zunächst gründlich untersucht. Gewicht, Größe, Ess- und Lebensgewohnheiten werden ermittelt.  Stellt sich heraus, dass das Kind zwar gesund, aber übergewichtig ist, wird die Kinderkrankenschwester Susanne Gauder aktiv. Sie verfügt über eine Zusatzausbildung als Ernährungs- und Diätberaterin.

Für Fragen ist Susanne Gauder, an Werktagen von 8.30 bis 15.30 Uhr, erreichbar unter Telefon (0681) 963-2157 oder per >>E-Mail.

Damit chronisch kranke und schwerkranke Kinder und Jugendliche nicht den Anschluss an den Unterricht verlieren, unterrichten Lehrkräfte im Krankenhaus. Die Lehrkräfte halten Kontakt zu den Heimatschulen der jungen Patienten. Der Unterricht findet im Krankenzimmer oder im Schulraum der Kinderklinik, montags von 8 bis 10 Uhr, mittwochs von 11.30 bis 13.30, donnerstags von 8 bis 10 Uhr und freitags nach Bedarf statt.

Sollte nach dem Krankenhausaufenthalt ein Schulbesuch noch nicht möglich sein, kann auch zu Hause Unterricht erteilt werden.

 

Zuständig für den Heim- und Krankenhausunterricht ist:

Krankenhaus- und Hausunterricht Saarland

Warburgring 80
66424 Homburg
06841-170092
E-Mail: sekretariatthou-shalt-not-spamkhusaarland.de

Elternschule
Die Elternschule bietet ein Gesamtpaket für junge Eltern an - von der Schwangerschaft bis zum Kleinkindalter. Mit einem umfangreichen Kursangebot für alle Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit dem Baby in der neuen Familienkonstellation. Dazu gehören die „Klassiker“ Informationsabende und Geburtsvorbereitungskurse für werdende Mütter und Väter genauso wie eine Reihe von speziellen Angeboten für Schwangere: z.B. Yoga und Entspannung, geburtsvorbereitende Akupunktur, Reflexzonentherapie bei Beschwerden in der Schwangerschaft, Schwimmen und Kangatraining. Auch Rückbildungs- und Beckenbodenkurse nach der Geburt, Baby-Verstehen-Kurse und sogar Kurse für werdende Väter, Geschwister und Großeltern werden angeboten.
Besondere Angebote der ÄrztInnen und Kinderkrankenschwestern der Kinderklinik sind Erste Hilfe für Neugeborene und Säuglinge, ein Kurs über Schreibabys und über kranke Kinder und vieles mehr. Mehr Information finden Sie auf den Seiten der Elternschule.

 

Klinikclowns
Sie heitern auf und spenden Trost - und sind für viele kranke Kinder eine willkommene Ablenkung während ihres Krankenhausaufenthaltes: die Klinik-Clowns. Fünf Klinikclowns sind im Saarland für die Kinderhilfe e.V. Saar unterwegs – zum Zaubern, Jonglieren, Musizieren - und vor allem zum Aufmuntern der kleinen Patienten. Dieses Projekt lebt von Spendengeldern. Mehr dazu unter Kinderhilfe e.V. Saar.

 

Bonding. Der frühkindliche Beziehungsaufbau
„Bonding“, zu Deutsch Bindung, ist ein wichtiger Aspekt für einen guten Start ins Leben. Bonding hilft der jungen Familie bei dem Aufbau einer stabilen und sicheren Beziehung. Kinder, die eine gelungene Bindung entwickeln, sind nachweislich selbstbewusster und weniger ängstlich.
Die ersten sechs Lebensmonate sind für eine gelungene Bindung die Phase stärkster Prägung. Unsere MitarbeiterInnen sind in Bonding ausgebildet und handeln nach einem von Bondingexperten erarbeiteten Konzept. Und das beginnt schon bei der Geburt. Im Kreißsaal des Klinikums Saarbrücken heißen wir das Kind mit allen Sinnen willkommen und geben den Eltern und dem Kind die Gelegenheit, sich gegenseitig kennen zu lernen. Dieses braucht Zeit, Geduld und Ruhe. Die Hebamme begleitet, leitet an und unterstützt diesen Prozess direkt nach der Entbindung - fortgeführt wird dies vom Pflegepersonal der Entbindungsstation. Auch herausfordernde Situationen wie Frühgeburtlichkeit, Mehrlinge oder Kaiserschnitt schließen Bonding ein.

 

Tragetuchberatung
Mitarbeiterinnen des Perinatalzentrums Level I Klinikum Saarbrücken sind ausgebildete Tragetuchberaterinnen und geben gerne ihr Wissen im Rahmen der Elternschule oder während dem Klinikaufenthalt weiter.

 

Stillberatung
vier zertifizierte Stillberaterinnen (IBCLC) begleiten Sie und ihr Kind auf dem Weg zum erfolgreichen Stillen;
unser geschultes Pflegepersonal unterstützt Sie auch beim Nahrung geben mit der Flasche, der Säuglingsnahrungszubereitung
und vermittelt Ihnen die aktuellen Empfehlungen zur Säuglingsernährung.

Kontaktinformationen

Kontakt

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Chefarzt Prof. Dr. Jens Möller

Winterberg 1
66119 Saarbrücken

Chefsekretariat
Stefanie Ruffing
Tel. 0681 / 963-2161
Fax 0681 / 963-2126

Kontaktformular


Sprechzeiten

Sprechzeiten:
Nach Vereinbarung unter Tel. 0681 / 963-2157

Notfälle:
Die Kinderklinik ist rund um die Uhr erreichbar unter
Tel. 0681 / 963-2149 oder -2144.

Am Wochenende:
(Feiertags, samstags und sonntags von 8:00 bis 22 Uhr)
Kinder- und Jugendärztliche Notdienst-Praxis:
Tel. 0681 / 963-3000

Kinderchirurgische Sprechstunde:
Montag von 15:30 bis 17:00 Uhr
Donnerstag von 13:00 bis14.30 Uhr
und nach Vereinbarung unter
Tel. 0681 / 963-2525


Spezialsprechstunden

  • Neuropädiatrie: Dr. Kersti Kalju
  • Endokrinologie: Dr. Donald Wurm, Dr. Claire Detemple
  • Diabetologie: Dr. Donald Wurm
  • Interdisziplinäre kindernephrologische/kinderurologische Sprechstunde:
    Doris Anhalt, Dr. Donald Wurm, Dr. Bahman Shahhosseini
  • Entwicklungssprechstunde/Frühgeborenennachsorge:  Doris Anhalt, Swantje Kruse
  • Pneumologische Sprechstunde: Prof. Dr. Jens Möller, Swantje Kruse
  • Immunologisch-hämatologische  Sprechstunde: Prof. Dr. Jens Möller
  • Hämangiomsprechstunde: Doris Anhalt

Ihre Ansprechpartner

Prof. Dr. med. habil. Jens Möller

Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Schwerpunkte Neonatologie und Kinderpneumologie, Fachkunde Pädiatrische Intensivmedizin, Fellow of Critical Care Medicine (FCCM)

Stefanie Ruffing

Chefarztsekretärin

Dr. Donald Wurm

Oberarzt
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Schwerpunkt Neonatologie, Facharzt für Intensivmedizin

Sanitätsrätin Eva Groterath

Oberärztin
Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Schwerpunkt Neonatologie mit Zusatzbezeichnung Intensivmedizin; Ärztliche Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche und Kinderschutzmedizin (DG KIM)

Dr. Stefanie Frank

Oberärztin
Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin Schwerpunkt Neonatologie

Doris Anhalt

Oberärztin
Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Schwerpunkt Neonatologie

Swantje Kruse

Oberärztin
Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Schwerpunkt Neonatologie

Dr. Claudia Jung

Oberärztin
Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin

Dr. Kersti Kalju

Fachärztin für Kinderheilkunde, Schwerpunkt Neuropädiatrie und Klinische Psychologie,

Anja Schneider

Sozialmedizinische Nachsorge

Eva Vogelgesang

Stationsleitung KIS 20

Anja Vogt

stv. Stationsleitung KIS 20

Denise Brill

Stationsleitung Station C2

Elke Ammon

stv. Stationsleitung Station C2

Gabriela Thiel

Stationsleitung C1

Rosalia Buchheit

stv. Stationsleitung Station C1

Myriam Rees

Pflegerische Leitung der Notaufnahme

Susanne Gauder

Chefarzt-Ambulanz und Ernährungsberatung

Ärztliche Fort- und Weiterbildung

Prof. Dr. Jens Möller verfügt über die Weiterbildungsermächtigung Kinder- und Jugendmedizin (5 Jahre), Neonatologie (3 Jahre) sowie Pädiatrische Intensivmedizin (2 Jahre).

Priv. Doz. Dr. Florian Custodis ist Studienbeauftragter des Akademischen Lehrkrankenhauses.


Prof. Dr. Jens Möller

Tel. 0681 / 963-2161
Fax 0681 / 963-2126
Kontaktformular

 


Bildkommunikation

​Sie können mit uns über eine Kommunikationsplattform Gesundheitsdaten in digitaler Form austauschen.
Hierzu müssen Sie sich im HDS-Portal registrieren

Kliniken und Niedergelassene finden uns über die Community-Suche: 
Allgemeinchirurgie Klinikum Saarbrücken Code: nple

Registrierte Patienten können uns ebenfalls über das Portal Bilder schicken an:
Kinderklinik-HDSthou-shalt-not-spamklinikum-saabruecken.de

Allgemeine Infos:

Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600 | Copyright 2018