Gutes tun: Gemeinsam für ein gesundes Saarland

Ihre Spende hilft uns, die Gesundheitsversorgung im Saarland zu verbessern – über medizinische Notwendigkeiten hinaus.

Als größtes Krankenhaus im Ballungsraum des Saarlandes bietet das Klinikum Saarbrücken mit 19 Fachabteilungen und 20 interdisziplinären Zentren ein breites Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten an. Viele Menschen kennen unser Klinikum, weil es mit seiner Lage in circa 300 Metern Höhe auf dem Winterberg das Saarbrücker Stadtbild prägt und sie regelmäßig den Rettungshubschrauber Christoph 16 zu uns fliegen sehen.

Wir bieten mehr

Wir möchten unseren Patientinnen und Patienten sowie den Menschen in unserer Umgebung ein zuverlässiger Partner für ihre Gesundheit sein. Darum bieten wir auch Maßnahmen an, die weder Krankenkassen noch andere Träger finanzieren und die wir aus Überzeugung selbst tragen: zum Beispiel im Bereich Gesundheitsprävention, seelisches Wohlbefinden oder Erste Hilfe. Damit wir diese aufrechterhalten können, brauchen wir starke Partner, die uns finanziell unterstützen.

Möchten auch Sie etwas Gutes tun und spenden? Im Klinikum Saarbrücken werden Spenden dort eingesetzt, wo andere Finanzierungswege nicht greifen.  Sie schaffen Mehrwerte, steigern die Zufriedenheit und verbessern die Versorgung unserer Patientinnen und Patienten.

Spenden sind zweckgebunden möglich - wir stellen selbstverständlich auch Spendenquittungen aus.

Unser Spendenkonto:

IBAN: DE40 5905 0101 0000 0776 77
BIC: SAKSDE55XXX
Email: gutestunthou-shalt-not-spamklinikum-saarbruecken.de

Mit gutem Beispiel voran

Klinik- und Firmenmitarbeiter bei der Spendenübergabe
Mehr als 220000 Euro für die Kleinsten auf dem Winterberg

Bereits seit 1997 zählt die Firma Voit zu den treuen Spendern des Fördervereins Känguruh-Kinder des Klinikums Saarbrücken. Immer wieder kamen die Erlöse aus der Mitarbeiter-Tombola den Kleinsten auf dem Winterberg zugute. In den vergangenen Jahren summierten sich die Spenden auf mehr als 220000 Euro. Mit diesem Geld wurden viele Dinge finanziert, die den Eltern und den Kleinsten den Aufenthalt angenehmer machten, etwa Raumteiler oder Kängurustühle.

Ein Inkubator für die Kinderintensivstation des Klinikums Saarbrücken
Inkubatoren geben Frühchen Geborgenheit

Mit 5000 Euro aus Spendengeldern der Kinderhilfsaktion „Herzenssache“ von SWR, SR und Sparda-Bank finanzierte das Klinikum Saarbrücken für die Kleinsten auf der Kinderintensivstation dringend benötigte Abdeckhauben für die Inkubatoren. Dank dieser Hauben fühlen sich die Frühgeborenen in den Inkubatoren geborgen, werden von Licht und Lärm abgeschirmt und können so einen gesunden Tag-Nacht-Rhythmus entwickeln.  

Transportinkubator
Für einen schonenden Transport

Die Björn-Steiger-Stiftung hat speziell für die kleinsten Patienten im Klinikum Saarbrücken einen neuen Transportinkubator der modernsten Generation zur Nutzung übergeben. Zum Einsatz kommt das 100.000 Euro teure Hightech-Transportsystem, wenn sehr kleine Frühgeborene und erkrankte Neugeborene aus umliegenden Geburts- und Kinderkliniken zur besseren Versorgung und Behandlung sicher und schonend auf den Winterberg verlegt werden müssen.

Prof. Dr. Jens Möller und Dr. Kristin Birkner bei der Spendenübergabe
Aus Zahngold Geld gemacht

Manchmal kann es so einfach sein, Gutes zu tun: Die Zahnarztpraxen von Matthias Hemmerling und Dr. Kristin Birkner in Saarbrücken St. Arnual sammeln regelmäßig das Zahngold ihrer Patientinnen und Patienten - natürlich mit deren Einverständnis. So kamen in den vergangenen zwei Jahren insgesamt gut 20000 Euro zusammen. Auf unserem Foto ist Dr. Kristin Birkner mit Prof. Dr. Jens Möller, dem langjährigen Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Saarbrücken, zu sehen. Wir sagen danke!

Aktuelle Projekte

Reanimation
Reanimationskurse

Jährlich müssen allein im Saarland rund 1.000 Menschen wegen eines Herz-Kreislauf-Stillstands wiederbelebt werden. Die Zeit, bis der Rettungswagen eintrifft, entscheidet für die betroffenen Personen oftmals über Leben und Tod. Die Laien vor Ort sind jedoch häufig überfordert.

Unsere medizinischen und pflegerischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterrichten in ihrer Freizeit saarlandweit Sportvereine, Schulklassen und Behörden in der Laienreanimation. In der Ganztagsgrundschule Rastpfuhl schulen wir seit 2016 alle Drittklässler und frischen das Erlernte nach einem Jahr wieder auf. So verlieren die jungen Lebensretter früh die Scheu, eine leblose Person wiederzubeleben, können in Zukunft selbstsicher reagieren und sensibilisieren zudem ihre Familien und Bekannten. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investieren ihre Zeit, wir finanzieren Trainingspuppen sowie Vortrags- und Informationsmaterial.

Die Klinikclowns sind regelmäßig auf dem Winterberg zu Gast und bringen vor allem die kleinen Patientinnen und Patienten zum Strahlen.
Klinikclowns

Einmal in der Woche besuchen Klinikclowns Kinder und Jugendliche, die bei uns behandelt werden. Gerade für die jüngeren Patientinnen und Patienten kann ein Klinikaufenthalt besonders anstrengend sein, nicht nur wegen der Schmerzen oder der medizinischen Behandlung. Sie schlafen in einem fremden Bett in einer unbekannten Umgebung und haben möglicherweise Angst oder Heimweh.

Die Klinikclowns lenken die Kinder und Jugendlichen mit ihren Späßen und Kunststücken ab und helfen ihnen so, den psychischen Stress zu bewältigen. Für die medizinische Genesung sorgen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weitere Informationen

Kontakt

Klinikum Saarbrücken gGmbH
Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit

Winterberg 1
66119 Saarbrücken

Telefon: 0681 / 963-1007
E-Mail: gutestunthou-shalt-not-spamklinikum-saarbruecken.de


Spendenkonto

IBAN: DE40 5905 0101 0000 0776 77
BIC: SAKSDE55XXX
Email: gutestunthou-shalt-not-spamklinikum-saarbruecken.de