Andrologie

Diagnostik:

  • Spermiogramm
  • SKIT-Testung (Schwellkörperinjektion mit Medikamenten) mit farbkodierter Ultraschalldiagnostik
  • Cavernosographie und Cavernosometrie (Röntgenuntersuchung und Funktionsuntersuchung der Penisschwellkörper)

 

Therapie:

Medikamentöse Behandlung der Potenzstörung durch:

  • SKAT (Schwellkörperautoinjektion)
  • MUSE (medizinales urethrales System für Erektionen)
  • Androgen-Substitution bei Testosteronmange

Operative Behandlung der Potenzstörung durch:

  • Implantation von Penisprothesen

Operative Therapie der Kinderlosigkeit durch:

  • Samenleiterrekanalisation (Vaso-Vasostomie, Vaso-Epididymostomie) auf mikrochirurgischem Wege nach Samenleiterunterbindung (Vasoresektion), bei angeborenem, entzündlich oder traumatisch bedingtem Samenleiterverschluss

 

Kontakt:

Sekretariat der Urologie, 0681 / 963-2568