Dankbar für die Hilfe: 400 Euro für Babypuppen

Die Kinderintensivstation (KIS) 20 erhielt eine Spende in Höhe von 400 Euro. Die Spender, Karsten Matt (rechts)und Martin Jörg (links) der Firma Sincereo aus Saarbrücken, freuten sich mit Eva Vogelgesang, Stationsleitung der KIS 20, über Babypuppen für Frühgeborenen-Tragekurse. Mitarbeiterinnen der KIS 20 haben sich speziell dafür als  Tragetuchberaterinnen schulen lassen. Die Frühgeborenen-Tragekurse sind für Eltern deren frühgeborene Babys im Klinikum versorgt wurden, seit Februar 2019 kostenfrei.  Einer der Spender, Karsten Matt, spürt eine tiefe Verbundenheit zur KIS 20. Seine eigenen Kinder, die  Zwillinge Charlotte und Constantin, wurden vor fünf Jahren als kleine Patienten auf der Kinderintensivstation behandelt. Die Zwillinge kamen im Jahr 2014 in der 31. Schwangerschaftswoche zur Welt. Matt: „Ohne die Kinderintensivstation würden meine Kinder nicht leben. Trotz aller Komplikationen geht es ihnen heute gut. Sehr außergewöhnlich waren die Besuchszeiten – es gab nämlich keine, wir durften immer kommen.“ Bis heute ist es für Karsten Matt eine Selbstverständlichkeit, am Geburtstag der Zwillinge eine Torte zur Kinderintensivstation zu bringen. Wir sagen danke!!!

Zurück