500 Euro für die Klinikclowns

500 Euro für die Klinikclowns des Klinikums Saarbrücken gab es jetzt von der Kosmetikerin Jutta Eich, die in Altenkessel einen Naturkosmetiksalon betreibt. Die Geschäftsfrau spendet regelmäßig für soziale Projekte - auch weltweit. Dieses Mal wollte sie ein Projekt im heimischen Saarbrücken unterstützen. Das Geld kam zusammen, weil sie auf Weihnachtsgeschenke für ihre Kundinnen und Kunden verzichtete und weil auch die Trinkgelder in die Spendenkasse flossen. Sie freute  sich zusammen mit ihrer Schwester und Mitarbeiterin Roswitha Lasotta, dass sie mit dem Geld einige Clownsbesuche für die kleinen Patientinnen und Patienten in Saarbrücken möglich machen konnte. Im Namen der Klinik bedankte sich der Pflegedienstleiter Alfred Huber. Nach der Spendenübergabe stellten sich die Spenderin Jutta Eich (Zweite von links) mit dem Pflegedienstleiter Alfred Huber und Roswitha Lasotta sowie den Klinikclowns Tilotamma (links) und Limonella (rechts) zu einem Foto.   

Zurück