Joachim Gauer rettet mit seinem Blut Leben

Joachim Gauer ist einer von vielen, der seit mehr als 20 Jahren mit gutem Beispiel voran geht und Blut spendet, immer in der Blutspendezentrale Saar-Pfalz auf dem Winterberg. Der 65 Jahre alte Außendienst-Mitarbeiter aus Saarlouis weiß: „Ohne genügend Blutspender, die für ihre Mitmenschen regelmäßig Blut spenden, haben viele Patienten keine Überlebenschance.“ In seinem direkten Umfeld ist jemand gestorben, weil nicht genügend Blutkonserven vorhanden waren. Das war und ist seine Motivation,  seither regelmäßig zur Blutspende zu gehen. Und nicht nur das: „Durch die Blutuntersuchung bin ich – quasi nebenbei – unter ärztlicher Kontrolle. Sollte etwas nicht stimmen, werde ich darauf aufmerksam gemacht.“  Überhaupt schätzt Joachim Gauer die freundliche und offene Atmosphäre in der Blutspendezentrale Saar-Pfalz. „Die Ärztinnen und Ärzte sowie die Arzthelferinnen und Krankenschwestern sind alle sehr nett und kompetent.“  Als er jüngst auf den Winterberg zur Blutspende kam, war das seine 125. Spende. Dafür gab es für ihn eine Urkunde und eine Flasche Crémant.

Wer als Blutspender Lebensretter werden will, hat dazu auf dem Winterberg montags, donnerstags und freitags von 8 bis 15 Uhr, dienstags und mittwochs von 12 bis 18 Uhr sowie jeden dritten Samstag im Monat von 10 bis 14 Uhr – das nächste Mal am 19. Januar 2019 – Gelegenheit.

Jeder Gesunde zwischen 18 und 68 Jahren (Erstspender: 60. Lebensjahr) kann Blut spenden, sofern die Blutwerte stimmen. Der Abstand zwischen zwei Blutspenden sollte bei Frauen mindestens zwölf Wochen, bei Männern acht Wochen betragen.

Info-Telefon: 0681/963-2560


Foto:

Joachim Gauer freute sich nach 125 Blutspenden über eine Ehrung

 

Zurück
Joachim Gauer rettet mit seinem Blut Leben