Testpflicht für Besucher und Begleitpersonen

Pressemitteilung /

Das Klinikum Saarbrücken weist auf verpflichtende Schnelltests für legitimierte Besucher und Begleitpersonen im stationären Bereich hin.

Das Klinikum Saarbrücken erweitert sein Corona-Testkonzept:

  • Grundsätzlich gilt aufgrund der Infektionslage weiterhin in saarländischen Krankenhäusern ein Besuchs- und Begleitverbot.
     
  • Ausnahmen sind nur in medizinisch begründeten Ausnahmefällen möglich.
     
  • Ab Montag, 22. Februar 2021, sind diese Ausnahmeregelungen an einen negativen Corona-Schnelltest geknüpft, der im Testzentrum des Klinikums Saarbrücken kostenfrei angeboten wird.

    Mitgebrachte Schnelltestergebnisse können wir leider nicht akzeptieren.
    Die Testverpflichtung gilt auch für Personen mit bereits abgeschlossener Corona-Schutzimpfung.
     
  • Das im Eingangsbereich des Klinikums installierte Testzentrum ist montags bis freitags von 6:30 bis 18 Uhr sowie samstags, sonntags sowie an Feiertagen von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Eine Terminvereinbarung im Testzentrum ist nicht erforderlich.

Ablauf:

  1. Schritt: Ausnahme-Besuchs-/Begleitrecht wird vom medizinischen Personal ausgesprochen.
  2. Schritt: Berechtigte Person erhält einen Code zur elektronischen Registrierung unter https://klinikum-sb.besuchssystem.de/visitor/.
    Alternativ ist eine telefonische Anmeldung am Empfang möglich (Tel.: 0681 / 963-0).
  3. Schritt: Vor Betreten des Klinikums ist ein Corona-Schnelltest im hauseigenen Testzentrum (Haupteingang) erforderlich. Nur mit einem negativen Schnelltestergebnis (Gültigkeit 72 Stunden) ist ein Besuch / eine Begleitung auf unseren Stationen möglich.
     
  • Rein ambulante Bereiche sind von der Testpflicht ausgenommen (Ausnahme: Ambulante Operationen).
     
  • Ein negativer Schnelltest entbindet nicht von der Verpflichtung, im Klinikum konsequent eine FFP-2-Maske zu tragen.
Zurück
Corona-Schnelltest: Mitarbeiterin im Klinikum Saarbrücken verarbeitet Abstrich