Informationen von A-Z

A

Alkohol

... kann die Heilung verzögern oder gar verhindern. Wir bitten Sie deshalb, während Ihres Aufenthalts im Krankenhaus darauf zu verzichten. Sollten Sie während Ihrer Zeit im Krankenhaus den Entschluss fassen, mit dem Trinken aufzuhören, dann erhalten Sie in unserem Hause Unterstützung.

Auch bei Entzugserscheinungen können Sie das Pflegepersonal oder die Ärzte vertrauensvoll ansprechen - wir werden versuchen, Ihnen zu helfen.

Eine Gruppe der anonymen Alkoholiker trifft sich regelmäßig im Klinikum Saarbrücken. Nähere Auskünfte hierzu erteilt die katholische   Krankenhausseelsorge, zu erreichen über das Stationspersonal oder über Tel. 0681 / 963-2259.

 

Ambulantes Operieren

Im Klinikum Saarbrücken wird seit vielen Jahren auch ambulant operiert. Ambulant bedeutet, dass die Patienten am Operationstag ins Haus kommen, operiert werden, nachbetreut werden und am selben Tag wieder nach Hause gehen. Alle operativ tätigen Abteilungen des Klinikums Saarbrücken bieten ambulante Operationen an. Die Organisation und die Betreuung rund um die Operation erfolgt durch die Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin. Direkt neben den OP-Räumen im 4. Stock steht ein eigener Betreuungsbereich für ambulant Operierte zur Verfügung. Dort können die Patienten sich in Ruhe umziehen, auf Angehörige warten, sich von der Narkose erholen, usw. Die Vorteile von ambulanten Operationen liegen auf der Hand:

  • Der Patient wird von einem Facharzt seines Vertrauens operiert.
  • Bei Komplikationen oder unerwarteten Verläufen hat der Patient die Sicherheit der gesamten medizinischen Kompetenz des Klinikums Saarbrücken im Hintergrund.
  • Sollte wider Erwarten eine längere Nachbetreuungsphase erforderlich sein, so kann der Patient problemlos in den stationären Bereich wechseln.

Wenn Ihr einweisender Arzt feststellt, dass Sie operiert werden müssen, können Sie jederzeit direkt und ohne Überweisung unsere Beratung zur ambulanten Operation in Anspruch nehmen. In Zweifelsfällen stehen selbstverständlich unsere Ärztinnen und Ärzte für Auskünfte zur Verfügung. Den Kontakt zu den operativen Abteilungen unseres Hauses stellt entweder Ihr behandelnder Arzt her oder Sie können selbst unter den bei den einzelnen Fachkliniken aufgeführten Telefonnummern einen Termin vereinbaren.

Kontakt:
Tel.: 06 81 / 963-2642

 

Arzneitherapiesicherheit

Arzneitherapiesicherheit ist ein wichtiges Thema für Arzt und Patient. Neue und hochwirksame Medikamente sind erfolgreich in der modernen Medizin, bergen aber auch Risiken. Um Fehler und Schäden zu vermeiden, sind Arzt und Patient gemeinsam gefordert. Denn sowohl die Nichteinnahme verordneter Medikamente durch den Patienten als auch fehlende Berücksichtigung verschreibungsrelevanter Informationen durch den Arzt können Ursachen unerwünschter Arzneimittelwirkungen (UAW) sein. Diese Medikationsfehler sind aber weitgehend vermeidbar.

Prof. Dr. Daniel Grandt, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I, ist ein auf nationaler und internationaler Ebene gefragter Experte zum Thema Arzneimitteilsicherheit. Als Experte ist er für die WHO, das Bundesgesundheitsministerium und als Vorstandsmitglied in der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft tätig. Als Gründungs- und Vorstandsmitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit ist er auch mit Patientenorganisationen im Gespräch.

Kontakt:
Sekretariat Prof. Dr. Grandt
Tel. 0681 / 963-2531

E-Mail: 

B

Barrierefrei für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Das Klinikum Saarbrücken ist behindertengerecht ausgestattet. Alle Stationen und Untersuchungsbereiche sind mit dem Fahrstuhl erreichbar. Die Türen sind auf die Breite von Rollstühlen  ausgelegt. In jedem Stockwerk gibt es behindertengerechte Bäder und Toiletten.

Sollten Sie an einer Krankheit leiden, die zu einer Behinderung führt, so helfen wir Ihnen schon im Krankenhaus weiter und vermitteln Ihnen die nötigen Ansprechpartner und Hilfsmittel. Wenn Sie spezielle Hilfestellungen benötigen, sprechen Sie unser Pflegepersonal an!

Rollstuhlfahrer, die Veranstaltungen in unserem Casino besuchen wollen, bitten wir, die Fahrstühle im Haupthaus und den Verbindungsflur im Untergeschoss zu nutzen.

 

Besuchszeiten

Ihr Besuch ist willkommen. Denken Sie bitte daran, dass Sie und Ihre Mitpatienten Ruhe brauchen, denn Ruhe fördert die Genesung, und nehmen Sie Rücksicht. Als Besuchszeiten empfehlen wir im Haupthaus täglich die Zeit von 15:00 bis 19:00 Uhr, in der Kinderklinik können Eltern ihre Kinder jederzeit besuchen. Für die Intensivabteilungen gelten individuelle Besuchsregelungen. Bitte wenden Sie sich an die zuständigen Ärzte oder Pflegekräfte.


Bistro-Café „A Votre Santé“ mit Kiosk

In unserem Bistro-Café „A votre Santé“ im 1. Untergeschoss des Haupthauses können Sie mit Ihrem Besuch in gemütlicher Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee, bei Kuchen, Eis oder einem kleinen Imbiss verweilen. Kleine Besorgungen von der Tafel Schokolade über die Tube Zahnpasta, die Tageszeitung, das Taschenbuch bis hin zu kleinen Geschenken können Sie hier ebenfalls erledigen. Eine freundliche Umgebung und ein Platz zum Wohlfühlen sollen der Genesung unserer Patienten zu Gute kommen. So ist auch der Name des Bistros zu verstehen: „A votre Santé“ – Auf Ihre Gesundheit!

Öffnungszeiten Bistro (1. UG des Haupthauses):
Montag bis Samstag 05:45 bis 17.30 Uhr, Sonntag 10:00 bis 17:00 Uhr.

Öffnungszeiten Café-Bar (im Eingangsbereich des Haupthauses):
Täglich von 11:30 bis 18:30 Uhr

Tel. 0681 / 963-1555


Blutspendezentrale Saar-Pfalz

Die Blutspendezentrale Saar-Pfalz gGmbH hat sich im Lauf der Jahre einen festen Platz bei der Versorgung der Bevölkerung mit Blut und Blutprodukten erobert. Sie versorgt vor allem das Klinikum Saarbrücken, die SHG-Kliniken, das Westpfalz- Klinikum Kaiserslautern sowie weitere Kliniken aus der Region mit Blutprodukten. Auch Eigenblutspenden – vor allem vor großen Operationen – sind möglich. Blut spenden können alle, die einen Blutspendeausweis haben und in den vergangenen acht Wochen nicht gespendet haben. Wer erstmals zur Blutspende kommt, sollte zwischen 18 und 60 Jahre alt sein und mindestens 50 Kilogramm wiegen.

Öffnungszeiten:
Montags, donnerstags, freitags:
08:00 bis 15.00 Uhr
Dienstags und mittwochs:
12:00 bis 18:00 Uhr Tel.: 0681/963–2560
Zusätzlich: jeden 3. Samstag im Monat von 10:00 bis 14:00 Uhr


Briefkasten

... finden Sie vor dem Parkhaus oder in der Eingangshalle am Empfang.


Busverbindungen

Linie 108: Luisenthal Bahnhof/Matzenberg Siedlung - Klinikum Saarbrücken
Linie 128: Bernkasteler Platz/Rußhütte - Hauptbahnhof - Wackenberg/Klinikum Saarbrücken
Linie 136: Dudweiler Dudoplatz - Universität Campus - Klinikum Saarbrücken

E

EC – Geldautomat

Im Erdgeschoss des Haupthauses, gleich gegenüber vom Empfang unterhält die Sparkasse Saarbrücken einen EC-Geldautomaten.

 

Entlassmanagement

Seit dem 1. Oktober 2017 haben der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherungen, die Kassenärztliche Bundesvereinigung und die Deutsche Krankenhausgesellschaft ein für alle Krankenhäuser geltendes strukturiertes Entlassmanagement vereinbart.

Was bedeutet das für Sie ?

Ziel des Entlassmanagements ist es, Patienten nach einem Krankenhausaufenthalt eine möglichst lückenlose ambulante Weiterversorgung zu ermöglichen. Das ist nichts grundsätzlich Neues, denn die über Jahre gewachsenen Strukturen zwischen Kliniken und dem ambulanten Versorgungssektor waren und sind bereits ein Garant für gute Zusammenarbeit im Sinne der Patienten.

Das neue Entlassmanagement konkretisiert die jeweiligen Rechte und Pflichten aller Beteiligten und bindet explizit den Patienten in die Entscheidungsprozesse mit ein. Entlassmanagement wird damit zum integralen Bestandteil der stationären Behandlung.

Orientiert an den individuellen Bedürfnissen eines jeden Patienten arbeiten verschiedene Berufsgruppen im Krankenhaus daran, bedarfsgerechte Lösungen zu finden, die im Anschluss an die Krankenhausbehandlung eine bestmögliche Versorgung sicherstellen.

Nähere Informationen finden Sie unter folgendem Link: Rahmenvertrag Entlassmanagement

Fragen rund um das Thema „Entlassmanagement" beantworten wir Ihnen gerne, sprechen Sie uns einfach an oder kontaktieren Sie uns per E-Mail: >> E-Mail

 

Ernährungsberatung

Das Klinikum Saarbrücken bietet seinen stationären Patientinnen und Patienten professionelle Ernährungs- und Diabetesberatung an.

Ziele:

  • Realitätsnahe Ernährungsempfehlungen, basierend auf wissenschaftlichen Grundlagen und Leitlinien
  • Inhalte in angemessenem Zeitraum so vermitteln, dass diese vom Patienten nicht nur verstanden, sondern auch im Alltag umgesetzt werden können und verinnerlicht werden

 Wann wird die Ernährungsberatung hinzugezogen?

  • Bei Übergewicht, Diabetes und Koronaren Herzerkrankungen;  Ernährung + Lebensqualität
  • bei Mangelernährung - Erkennen und Lösungen finden
  • bei Essstörungen - Einzelberatung mit Ernährungsplan + Essprotokoll
  • bei enteraler und parenteraler (künstlicher) Ernährung vom Kostaufbau bis zur Entlassung
  • bei Stoffwechselerkrankungen - richtiges Essen im Krankenhaus und zu Hause
  • bei Ernährungsfragen nach Operationen Kostaufbau und Ernährungstipps für zu Hause

Kontakt über das Stationspersonal
oder über die Ernährungsberaterin Monika Emich-Schug:
Wochentags zwischen 8 und 16 Uhr unter Tel. 0681 / 963-1008

 

Essen und Küchenteam

Täglich verlassen knapp 1000 Menüs unsere Küche.
Mittags können Sie zwischen drei Kostformen wählen: Vollkost, leichte Kost und energiedefinierte Kost. Auch ein vegetarisches Gericht wird täglich angeboten.

Der wöchentliche Speiseplan hängt in Ihrem Zimmer aus. Stationshilfen nehmen Ihre Wünsche entgegen und leiten diese online an die Küche weiter. Spezielle Sonderkost wird vom Arzt verordnet und ist auf der Speisekarte nicht aufgeführt. Auf der Speisekarte sind für alle Mittags-Gerichte die Kalorienzahl und die BE (Brot-Einheit) angegeben, für die Abendmahlzeit Kalorien und Fettanteil. Frühstück und Abendessen können Sie aus verschiedenen Komponenten selbst zusammenstellen. Auf Wunsch können Sie gerne auch Zwischenmahlzeiten bestellen. 

 

Ethikberatung

Immer wieder stoßen wir im Krankenhaus auf Themen, die uns verunsichern, die unser innerstes Wertegefühl berühren. Die Möglichkeiten der modernen Medizin können alle Beteiligten in ethische Konflikte bringen. Da geht es um Fragen der Menschenwürde, der Lebensqualität, des Umgangs miteinander oder um Fragen des ethisch Vertretbaren im Zusammenhang mit dem Patientenwillen.

Was ist die angemessene medizinische und pflegerische Behandlung und wie weit sollte eine Behandlung gehen? Patienten, Angehörige und MitarbeiterInnen des Klinikums Saarbrücken sitzen hier in einem Boot. Im Einzelfall können sehr unterschiedliche Grundüberzeugungen aufeinandertreffen.

Mitglieder des Ethikkomitees bieten Orientierungshilfe an, damit gemeinsam - abgestimmt auf die Wünsche und Bedürfnisse jedes Einzelnen - eine individuelle Lösung gefunden wird.

Mehr dazu finden Sie in unserem Ethikflyer.

Wenn Sie eine Ethikberatung wünschen, wenden Sie sich an das Sekretariat des Ethikkomitees, Martina Mewes, Telefon 0681/963-2180, oder per E-Mail: >> E-Mail

F

Filmen / Fotografie

Das Klinikum Saarbrücken ist  kein öffentlicher Raum. Es ist daher nicht gestattet, dort zu fotografieren oder zu filmen.

Foto-, Ton- oder Videoaufnahmen, die für gewerbliche oder kommerzielle Zwecke oder zur Veröffentlichung bestimmt sind, sind nur nach vorheriger Genehmigung durch die Geschäftsführung oder die Pressestelle gestattet.

Fotografieren und Filmen (mit Fotoapparaten, Kameras, Handys oder Smartphones) ist ausschließlich zu privaten und persönlichen Zwecken erlaubt. Es dürfen auch dabei nur Personen fotografiert und gefilmt werden, die der Aufnahme ausdrücklich zugestimmt haben.  

Journalisten müssen sich vor  einer Recherche im Klinikum Saarbrücken oder auf dem Klinikgelände an die Pressestelle des Klinikums Saarbrücken  wenden. Richten Sie Ihre Anfrage bitte an:

Tel. 0681 / 963-1007
E.Mail: 

 

Friseur

Zum Haare waschen, schneiden und fönen können Sie auf Wunsch unseren Mobilen Haarpflegedienst bestellen, der Sie im Zimmer aufsuchen wird. Wenden Sie sich dazu bitte an das Pflegepersonal, das alles Weitere veranlasst.

 

Fundsachen

Wertsachen sollten grundsätzlich im Wertfach des Patientenschrankes oder  im stationseigenen Safe deponiert werden. Sollten Sie im Rahmen Ihres Krankenhausaufenthaltes dennoch etwas verloren haben, bitten wir Sie, sich zunächst an Ihr Stationspersonal zu wenden.

Für Ladekabel für elektronische Geräte haben wir am Empfang des Klinikums eine zentrale Sammelstelle eingerichtet. Sollten Sie ein Ladekabel verloren haben, sprechen Sie bitte unser Empfangspersonal an.

G

Geburtsvorbereitungskurse und Elternschule

Die Frauenklinik bietet in Zusammenarbeit mit der Kinderklinik an jedem 1. und 3. Donnerstag im Monat (außer feiertags), jeweils um  18:00 Uhr Informationsabende für werdende Mütter und Väter an. Hier erhalten Sie Informationen von Hebammen, Frauen- und Kinderärzten und Sie können im Anschluss die Kreißsäle besichtigen. Die Informationsabende finden im Besprechungsraum über dem Casino statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Geburtsvorbereitungskurse finden unter der Woche täglich zwischen 18:00 und 20:00 Uhr in den Räumen der Elternschule des Klinikums Saarbrücken im 1.UG des Haupthauses statt. Sie beinhalten Informationen rund um Geburt und Kindbett sowie Gymnastik und Atemübungen. Die Kurse (6 bis 8 Abende à 1 1/2 Stunden) können mit und ohne Partner besucht werden. 

Anmeldung unter 0681 / 963-2232.

Die Elternschule bietet ein Gesamtpaket für junge Eltern an - von der Schwangerschaft bis zum Kleinkindalter. Mit einem umfangreichen Kursangebot für alle Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit dem Baby in der neuen Familienkonstellation. Dazu gehören die „Klassiker“ Informationsabende und Geburtsvorbereitungskurse für werdende Mütter und Väter genauso wie eine Reihe von speziellen Angeboten für Schwangere: z.B. Yoga und Entspannung, geburtsvorbereitende Akupunktur, Reflexzonentherapie bei Beschwerden in der Schwangerschaft, Schwimmen und Kangatraining. Auch Rückbildungs- und Beckenbodenkurse nach der Geburt, so genannte "Baby-Verstehen-Kurse" und sogar Kurse für werdende Väter, Geschwister und Großeltern werden angeboten.

Besondere Angebote der ÄrztInnen und Kinderkrankenschwestern der Kinderklinik sind Erste Hilfe für Neugeborene und Säuglinge, ein Kurs über Schreibabys und über kranke Kinder und vieles mehr.

Weitere Informationen zu Kursen rund um Schwangerschaft, Geburt und Nachsorge finden Sie auf den Seiten der Elternschule oder der Klinik für Geburtshilfe. Eine Broschüre finden Sie hier: Broschüre Schwangerschaft, Geburt und die Zeit danach.

 

Grüne Damen / Ökumenische Krankenhaushilfe

Brauchen Sie jemanden, der kleine Besorgungen macht, Behördengänge übernimmt, mit Ihnen einen Spaziergang unternimmt oder einfach nur Zeit für ein persönliches Gespräch hat?

Dann wenden Sie sich an die Grünen Damen von der ökumenischen Krankenhaushilfe. Die Grünen Damen sind für Sie da.

Sie erreichen die Grünen Damen montags bis freitags zwischen 09:00 und 12:00 Uhr über die MitarbeiterInen Ihrer Station oder über

Tel. 0681 / 963-34 156.

H

Handy

Sie können gerne mit Ihrem Handy (Mobiltelefon) in unserem Haus telefonieren. Allerdings sollten Sie einen Mindestabstand von einem Meter zu den medizintechnischen Geräten einhalten. Mit Rücksicht auf Mitpatienten und Besucher sollte die Handynutzung auf das Nötigste beschränkt werden.

Auf den Intensivstationen und in den Funktionsbereichen gibt es Sonderregelungen - je nach Geräteausstattung und Zustand des Patienten. Fragen Sie einfach. Generell sollten die Ruhezeiten eingehalten werden. Außerdem haben Sie auch die Möglichkeit, mit einer Karte das Telefon an Ihrem Bett zu nutzen (siehe Stichwort "Telefon").

 

Hausordnung

In unserem Hause müssen viele Menschen miteinander auskommen. Damit dieses Miteinander reibungslos klappt, gibt es auch ein paar Regeln, die von jeder und jedem – ob PatientIn, BesucherIn oder MitarbeiterIn – beachtet werden sollten.
Sie sind in der Hausordnung zusammengefasst, die Sie im Stationszimmer Ihrer Station jederzeit einsehen können.

 

Hygiene

Ihre Gesundheit ist uns wichtig. Neben einer hochqualifizierten Diagnostik und Therapie ist die Krankenhaushygiene ein entscheidender Faktor für Ihre baldige Genesung. Eine konsequent durchgeführte Krankenhaushygiene ist deshalb fester Bestandteil der medizinischen und pflegerischen Versorgung unserer Patienten. Unser Hygieneteam besteht aus drei ausgebildeten Fachpflegekräften für Hygiene und Infektionsprävention sowie einem Krankenhaushygienearzt in enger Zusammenarbeit mit dem am Klinikum präsenten Bioscientia MVZ Saarbrücken. Durch diese Kooperation ist auch eine effiziente Zusammenarbeit auf dem Sektor „Technische Krankenhaushygiene“ mit dem Institut für Krankenhaushygiene und Infektionskontrolle (Labor Bioscientia Ingelheim) gewährleistet.

Als weitere Maßnahme verfügen alle unsere Fachabteilungen über Ärzte mit einer Zusatzqualifikation im Bereich der Krankenhaushygiene. Eine Hygienekommission befasst sich in regelmäßig stattfindenden Sitzungen mit aktuellen hygienerelevanten Themen.

Wir arbeiten eng mit den öffentlichen Gesundheitsbehörden zusammen. Schwerpunkte der Krankenhaushygiene sind u. a. mikrobiologische Überprüfungen, Infektionssurveillance, Personalschulungen, Patienten- sowie Angehörigen-Beratung und vieles mehr.

U.a. dank der gut aufgestellten Hygieneabteilung im Klinikum Saarbrücken wurde es als erstes Krankenhaus im Saarland von der DEKRA für den Bereich Patientensicherheit mit einem Qualitätssiegel zertifiziert. 

I

Internetanschluss

Patienten, die auch im Krankenhaus im Netz surfen wollen, müssen bitte ihren Laptop mit ans Krankenbett bringen.

An der Rezeption können Sie sich einen Anschluss im Krankenzimmer für das Internet frei schalten lassen. Gegen Zahlung von 20 Euro (10 Euro Nutzungsgebühr und 10 Euro Pfand für das Modem) erhalten Sie hier das benötigte Modem und Ihre Zugangsdaten. Mitarbeiter der Technischen Abteilung werden in Ihrem Krankenzimmer den Zugang zum Internet einrichten. Bei Ihrer Entlassung geben Sie das Modem am Empfang wieder ab und erhalten 10 Euro Pfand zurück.

In folgenden Bereichen haben Patienten und Besucher einen kostenlosen WLAN-Zugang: im Casino, Aufsichtsratszimmer und im Bistro (Wartebereich), in den Wartezonen der Augenklinik, der Zentralen Notaufnahme, sowie in der Eingangshalle des Haupthauses, und in den Wartezimmern des Untersuchungs- und Behandlungszentrums.

Patienten der Wahlleistungsstationen haben in ihren Zimmern kostenloses WLAN.

K

Krankenhaus-Seelsorge

Unsere katholischen und evangelischen Seelsorger bieten allen Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen – unabhängig von der Schwere Ihrer Erkrankung, Ihrer Konfession oder kirchlichen Bindung – Begleitung und Unterstützung an. Sie bringen Zeit und Erfahrung mit für ein Gespräch, fürs Zuhören, zum gemeinsamen Suchen nach Antworten auf Ihre persönlichen Fragen, zum Beten, zur Beratung. Sie beraten auch gerne in Fragen der Patientenverfügung.


Gottesdienste

Mehrmals wöchentlich werden in der Kapelle des Klinikums im Untergeschoss des Haupthauses Gottesdienste gefeiert. Die Gottesdienste werden aus der Kapelle in die Krankenzimmer übertragen: In Ihrem Radio auf Programmplatz 11. Die Kapelle steht tagsüber auch außerhalb der Gottesdienste für BesucherInnen offen.

Evangelischer Gottesdienst:
Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat um 18:00 Uhr

Katholische Gottesdienste:
Sonn- und feiertags: 09:30 Uhr
dienstags um 17:30 Uhr Rosenkranzgebet, um 18:00 Uhr Heilige Messe
donnerstags um: 17:30 Uhr Anbetung, um 18:00 Uhr Heilige Messe

Kontakt zur Seelsorge:

Katholisch:

Pfarrer Markus Wirth
Tel. 0681 / 963-2259
E-Mail: KatholischeSeelsorgethou-shalt-not-spamklinikum-saarbruecken.de

Evangelisch:

Pfarrer Peter Sorg
Tel. 0681 / 963-2258
E-Mail: EvangelischeSeelsorgethou-shalt-not-spamklinikum-saarbruecken.de

Mehr Informationen zur Krankenhausseelsorge finden Sie auf deren Seite.

L

Laien-Information

„Besser informiert sein – besser vorbeugen können“. Unter diesem Motto steht das Informationsangebot für Patienten des Klinikums Saarbrücken. In regelmäßigen Informationsveranstaltungen und Patientenforen können sich Laien und Fortgeschrittene, Betroffene und Angehörige bei uns über medizinische Themen informieren. In unserem Veranstaltungskalender finden Sie alle Veranstaltungen.

Eine feste Einrichtung für Wissensdurstige ist unser „Online–Forum“, ein Informationsangebot im Internet. Alle zwei Wochen steht das „Online-Forum“ unter einem anderen Thema. Die Zusammenfassung erscheint mittwochs zu Beginn des jeweiligen Themas im Saarbrücker Wochenspiegel unter der Rubrik „Gesundheit“. Wer Fragen zu den Themen hat, kann diese im Internet unter www.klinikum-saarbruecken.de stellen. Sie werden von unseren Ärztinnen und Ärzten beantwortet. Hier erfahren Sie auch die kommenden Themen.

Die Programme für beide Angebote können bestellt werden bei der
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0681 / 963-1007.

 

Lob und Beschwerden

Wir freuen uns, wenn es Ihnen in unserem Hause gut geht. Sie sollen medizinisch, pflegerisch und menschlich gut versorgt sein. Wenn Sie uns eine Rückmeldung geben möchten – sei es positiv oder negativ – dann bitten wir Sie, das vorgesehene Formular dafür zu verwenden.
Ihre Meinung ist uns wichtig, denn wir wollen jeden Tag ein bisschen besser werden. Und Sie können uns dabei helfen, indem Sie uns Ihre Anregungen, Lob oder Beschwerden schriftlich geben.

Das Formular liegt jeder Patientenmappe bei. Den ausgefüllten Bogen können Sie entweder beim Pflegepersonal abgeben oder – falls Sie es lieber anonym machen möchten – in den Briefkasten im Eingangsbereich (gegenüber Empfang) einwerfen. Wenn Sie gerne eine Antwort von uns hätten, geben Sie Ihren Namen und Ihre Anschrift an.

N

Notarzteinsatz am Boden und in der Luft

Ärztinnen und Ärzte des Klinikums Saarbrücken sind rund um die Uhr als Notarzt am Standort  Saarbrücken im Einsatz – zu Boden und in der Luft. Die Klinik für Anästhesiologie stellt den leitenden Hubschrauberarzt für den Rettungshubschrauber Christoph 16 und den Großteil der dort tätigen Notärzte.

Für den Transport schwerstkranker Patienten im Saarland steht ein spezieller Intensivtransportwagen bereit, der ebenfalls vom Personal der Anästhesiologie besetzt wird.

Für die Leitende Notarztgruppe Saarbrücken werden Fachärzte der Klinik für Anästhesiologie abgestellt. Darüber hinaus wirken viele MitarbeiterInnen in der Aus- und Weiterbildung von Notärzten und Rettungsdienstpersonal mit.

 

Notfallmappe für PatientInnen

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie hat im November 2016 eine so genannte Notfallmappe herausgegeben.

Jeder kann ganz plötzlich krank werden, einen Unfall haben oder dies geschieht einem unserer Angehörigen. Wenn das passiert, dann müssen viele organisatorische Dinge geregelt werden, für die wir in diesem Moment unter Umständen „gar keinen Kopf haben".  Mit der Notfallmappe hat jeder für sich und seine Angehörigen die Möglichkeit, diese organisatorischen Dinge schon im Vorhinein zu klären. In der Notfallmappe können Sie alle wichtigen Informationen wie z.B. die Adressen Ihrer behandelnden Ärzte und Ihrer Angehörigen, die Lite der Medikamente, die Sie nehmen, eine Betreuungs- und Vorsorgevollmacht, Hinweise, was im Falle einer Pflege oder Ihres Todes passieren sollte und vieles mehr zusammengestellt.

Sie können diese Notfallmappe hier herunterladen.

Ihre Wenn Sie die Dokumente, die in der Mappe enthalten sind, bereits gut aufbewahrt wissen, können Sie sicher sein, dass Ihre persönlichen Angelegenheiten nach Ihrem Wunsch geregelt werden.

O

Öffentliche Fernsprecher

 finden Sie:

  • im Erdgeschoss (alle Betriebsarten)​
  • in der Eingangshalle der Kinderklinik
  • im Außengelände, Nähe Therapiezentrum Winterberg (alle Betriebsarten)

P

Parkplätze

Für Ihren Besuch stehen im Parkhaus, rechts vor dem Klinik-Gelände, ausreichend Parkplätze zu Verfügung.

 

Patienten- und Besucherkarte

Mit einer Patienten- oder Besucherkarte können Sie im Bistro und Casino Geld sparen. Die Karte erhalten Sie am Automaten direkt am Eingang zum Bistro/Café „A votre Santé“ und laden sie wie eine Geldkarte mit bis zu 50 Euro auf. Zehn Euro zahlen sie als Pfand. Sie erhalten dann auf sämtliche Getränke und Lebensmittel einen Nachlass von zehn Prozent. Wenn Sie die Karte nicht mehr benötigen, zahlt Ihnen der Automat gegen Rückgabe das Pfand und das Restguthaben aus.

 

Patientenfürsprecher

Martin Horzella ist der Patientenfürsprecher im Klinikum Saarbrücken. Damit ist der Diplom-Sozialarbeiter aus Heusweiler für Anregungen, Bitten und Sorgen der Patientinnen und Patienten zuständig. Er vertritt die Interessen der Patienten als unabhängige Person gegenüber dem Krankenhaus. Martin Horzella unterliegt der Schweigepflicht und wird nur auf ausdrücklichen Wunsch der Patienten tätig.

Martin Horzella ist per E:Mail: horzella@t-online.de  oder Tel. 0170 / 3820998  erreichbar.

 

Patienteninformationsbroschüre

die aktuelle Version finden Sie hier.

 

Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht

Jeder kann in die Situation kommen: Durch Unfall oder Krankheit ist man plötzlich nicht mehr in der Lage, selbstständig Wünsche zu äußern und Entscheidungen zu treffen. Wer auf diese Situation vorbereitet sein will, kann mit einer Patientenverfügung, einer Vorsorgevollmacht und einer Betreuungsverfügung sein Selbstbestimmungsrecht wahrnehmen.

Eine Patientenverfügung ist eine schriftliche (oder mündliche) Erklärung eines einsichtsfähigen Menschen über Art, Umfang und Unterlassung medizinischer Behandlung für den Fall einer späteren Äußerungsunfähigkeit. Durch eine Patientenverfügung hat ein Arzt die Möglichkeit, den Willen des Patienten zu ermitteln, selbst wenn er zum aktuellen Zeitpunkt nicht mehr zu einer Willensäußerung fähig ist und sich nicht mehr äußern kann. Je genauer und situationsbezogener sie formuliert ist, umso besser für die Angehörigen und das behandelnde Personal.

Die Verantwortlichkeit für die Bekanntmachung einer Patientenverfügung liegt beim Patienten bzw. dessen Vorsorge- oder Betreuungsbevollmächtigten. Sie wird der Patientenakte beigefügt und ist somit für alle beteiligten Ärzte und Pflegekräfte jederzeit einsehbar. Fragen zur Patientenverfügung und anderen Vorsorgedokumenten beantwortet auch die Leiterin des Palliativmedizinischen Dienstes des Klinikums Saarbrücken, Claudia Bewermeier, Telefon 0681 / 963-2802.  

 

Physikalische Therapie

Die Abteilung für Physikalische Therapie des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie hilft Ihnen bei der Mobilisation nach einer Operation oder einem Schlaganfall.

Folgende Leistungen werden angeboten:

  • Massagen, Unterwassermassagen
  • Lymphdrainage
  • Heißluft-, Fango-, Eisanwendungen
  • Elektrotherapie
  • Sportphysiotherapie
  • Spinaltherapie
  • Manuelle Therapie
  • Schlingentherapie
  • Neurophysiologische Therapien (nach Bobath und PNF)
  • Gymnastik bei Atemwegserkrankungen und Mammakarzinom
  • Ergometertraining und Walking
  • Osteopathie

Kontakt unter Tel. 0681 / 963-2195
 

Post

Ihre Post wird Ihnen ans Bett gebracht. Die Postadresse lautet:
Klinikum Saarbrücken, Winterberg 1, 66119 Saarbrücken.

R

Rauchen

... schadet Ihrer Gesundheit und hemmt den Heilungsprozess. Deswegen raten wir Ihnen nicht nur, während Ihrer Zeit im Krankenhaus nicht zu rauchen, wir würden Sie auch gerne darin unterstützen, die Zeit im Krankenhaus zu nutzen, um mit dem Rauchen aufzuhören.

Unser Haus bietet regelmäßig Raucherentwöhnungskurse mit erfahrenen Rauch-Entwöhnungstrainern an. Auskünfte hierzu erhalten Sie beim Sekretariat der Psychosomatik unter Tel.: 0681 / 963-2021.

Im gesamten Krankenhaus gilt Rauchverbot. Speziell für Raucher vorgesehene Bereiche und Aufenthaltsräume gibt es im Außenbereich.

 

Rundfunk und Fernsehen

Jedem Patienten steht an seinem Bett ein eigenes kombiniertes Fernseh- und Radiogerät zur Verfügung. Die Benutzung ist kostenlos. Zur Rücksichtnahme auf Ihre Mitpatienten ist der Empfang nur mittels Kopfhörer möglich. Diesen erhalten Sie gegen eine Nutzungsgebühr von 3 € am Empfang.

Insgesamt können Sie 34 Fernseh- und elf Radiosender empfangen. Auf Programmplatz 11 empfangen Sie unseren Patienten-Fernsehkanal mit Informationen zu Gesundheit, zum Klinikum Saarbrücken und mit einer Auswahl an guten Spielfilmen.

Gottesdienste aus der Kapelle können Sie „live“ im Krankenbett über den Radiosender, Programmplatz 11, empfangen. Bedienungsanleitungen finden Sie auf dem Nachttisch. Fernsehprogramme finden Sie in Ihrer Patientenmappe.

S

Schule für Gesundheitsfachberufe

An der Schule für Gesundheitsfachberufe des Klinikums Saarbrücken werden Gesundheits- und Krankenpflegekräfte und Operationstechnische AssistentInnen ausgebildet. 

Für die Ausbildung zur/zum Operationstechnischen Assistentin/Assistenten steht das Klinikum Saarbrücken mit mehreren Kooperationspartnern bis nach Rheinland-Pfalz in Verbindung. Der theoretische Teil der Ausbildung findet in der Schule für Gesundheitsfachberufe in Saarbrücken im Klinikum statt, die praktische Phase erfolgt in den einzelnen Kooperationshäusern.

Durch die Kooperation mit anderen Kliniken verfügt die Schule für Gesundheitsfachberufe über 240 Ausbildungsplätze. 

Nähere Informationen erteilt Ihnen die Schulleitung bzw. das Sekretariat unter der Rufnummer 0681 / 963-2186.

 

Selbsthilfe

Menschen mit Suchtproblemen, Depressionen oder einer unheilbaren Krankheit sind neben einer medizinischen und therapeutischen Behandlung auch auf Selbsthilfe angewiesen.

Hierzu gibt es eine Reihe von Gruppen im Saarland, die sich in der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland (KISS) zusammengeschlossen haben. Auch die Ärzte des Klinikums Saarbrücken arbeiten eng mit ihnen zusammen.

Selbsthilfe wird als sinnvolle Ergänzung einer medizinischen Behandlung angesehen. Sie kann chronisch kranken Menschen und ihren Angehörigen helfen, ihren Alltag besser zu bewältigen.

 

Kontakt:
Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland
Futterstraße 27
66111 Saarbrücken

Tel.: 0681 / 9602130
E-Mail: kontakt@selbsthilfe-saar.de
www.selbsthilfe-saar.de

 

Sozialdienst

Der Sozialdienst des Klinikums Saarbrücken ergänzt die medizinische und pflegerische Versorgung der Patienten durch Beratung, Informationen und Organisation konkreter Hilfe.

 

Beratung in sozialen und / oder sozialrechtlichen Fragen

  • Regelung finanzieller Ansprüche (z. B. Leistungen nach dem Pflegeversicherungsgesetz)
  • Beratung nach dem Schwerbehindertengesetz und Antragstellung
  • Einleitung von gesetzlicher Betreuung


Versorgung nach der Entlassung

  • Vermittlung von ambulanter häuslicher Pflege und Pflegehilfsmitteln (z. B. Sozialstation, fahrbarer Mittagstisch, Haushaltshilfe, Hausnotruf)
  • Vermittlung in stationäre und teilstationäre Einrichtungen der Pflege (z. B. Seniorenheim, Kurzzeitpflege, Hospiz)
  • Beantragung von Rehamaßnahmen bei Krebserkrankung und psychosomatischer Erkrankung
  • Vermittlung in ambulante und stationäre Therapieeinrichtungen bei Suchtmittelabhängigkeit


Informationen und Weitervermittlung

  • Behörden
  • Selbsthilfegruppen
  • Beratungs- und Koordinationsstellen

 

Kontakt:
Bodo Jungblut  Tel.: 0681 / 963 - 2116
Kerstin Mülller-Jäckel Tel.: 0681 / 963 - 2165
Tanja Schramm-Kiefer  Tel.: 0681 / 963 - 2117
Nadine Zimmer Tel.: 0681 / 963 - 2114

 

Spielzimmer

Im ersten Untergeschoss des Haupthauses finden Sie ein Spielzimmer. Dort können sich Klein- und Schulkinder austoben. 

T

Telefon

Als Serviceleistung haben wir in den Krankenzimmern für jeden Patienten ein Telefon installiert. Mit dem Telefon können Sie direkt vom Bett aus nach „draußen“ telefonieren oder per Durchwahl angerufen werden, allerdings wegen der nötigen Nachtruhe nicht zwischen 21.00 und 7.00 Uhr.

Die dafür benötigte Berechtigungskarte erhalten Sie gegen eine Kaution von 10 Euro beim Empfang im Erdgeschoss. Bitte bewahren Sie die Telefonkarte sorgsam auf, auch beim Verlassen Ihres Zimmers. Es wird ein Telefonkonto für Sie eingerichtet, auf das Sie je nach Bedarf am Telefonkartenautomaten in der Eingangshalle einzahlen können.

Die Benutzungsgebühren betragen zur Zeit pro Tag 1,50 Euro, die Einheit wird mit 0,10 Euro berechnet. Bevor Sie entlassen werden, sollten Sie sich am Telefonkartenautomat im Eingangsbereich Ihre Kaution und Ihr Guthaben auszahlen lassen.

U

Umweltschutz und Ökologie

Im Klinikum Saarbrücken hat der Umweltschutz bereits seit langem einen hohen Stellenwert. Als Krankenhaus sind wir uns der gesellschaftlichen Verantwortung für die Umwelt und die Menschen bewusst. Es ist für uns deshalb wichtig, mit gutem Beispiel voranzugehen. Damit verpflichten wir uns, die Umweltauswirkungen unseres Krankenhauses ständig zu kontrollieren, zu bewerten und - soweit möglich - kontinuierlich zu verringern.

So konnten durch sinnvolle Umweltschutzmaßnahmen, z.B. Trennung von Wertstoffen und Steigerung der Abfallverwertungsquote, erhebliche Kosten bei der Entsorgung eingespart werden. Dies gilt insbesondere auch für eine Vielzahl von Maßnahmen im Energiebereich.

W

Wahlleistungsstation

Seit Juli 2015 verfügen wir über Wahlleistungsstationen. Diese Stationen werden personell als eigene organisatorische Einheit geführt. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind entsprechend der belegenden Fachrichtungen geschult. Sie unterstehen jeweils einer eigenen Stationsleitung. Somit kann auf Ihre Wünsche als Wahlleistungspatient individuell eingegangen werden. Ferner stellen wir sicher, dass sich die von Ihnen gewählten Wahlärzte oder deren Stellvertreter persönlich um Ihr Wohlergehen kümmern. Da die Kosten für diese Unterbringungskategorie und die zusätzlichen Serviceleistungen nicht von der Krankenkasse übernommen werden, richtet sich dieses Angebot an Selbstzahler und Privatversicherte. Unsere Mitarbeiter informieren Sie bei der Aufnahme über Leistungen und Preise. 

 

Wertsachen zu Hause lassen!

Wertsachen und größere Geldbeträge, Schmuck, Schecks und Scheckkarten sollten Sie unbedingt zu Hause lassen. Für Verluste haftet das Krankenhaus nicht.

Für Schmuck, den Sie vor einer Operation ablegen müssen, nutzen Sie bitte entweder das Schließfach in Ihrem Schrank oder unsere Stations-Schließfächer. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Stationspersonal.

 

WLAN

In einigen Bereichen des Hauses können Sie auf freies WLAN zugreifen. Verbinden Sie sich einfach mit dem WLAN/SSID: PatientenBesucher. Verwenden Sie als Passwort: Klinikum
und bestätigen Sie im Anschluss die AGB.

Z

Zertifizierung / Qualitätsmanagement

Aufgrund der radikalen Veränderungen im Gesundheitswesen ist der Nachweis eines internen Qualitätsmanagements und das Erstellen eines nach vorgeschriebenen Kriterien verfassten Qualitätsberichts für Krankenhäuser gesetzlich vorgeschrieben.Er macht die Leistungen des Krankenhauses transparent und ist auf der Homepage des Klinikums Saarbrücken, www.klinikum-saarbruecken.denachzulesen.

Das Klinikum Saarbrücken ist als erstes saarländisches Maximalversorgungs-Krankenhaus als komplettes Unternehmen zertifiziert worden. ​Im November 2015 haben wir uns als erstes saarländisches Krankenhaus einer Zertifizierung zur Patientensicherheit durch die DEKRA unterzogen.

Zusätzlich wurden einzelne Abteilungen von ihren Fachgesellschaften zertifiziert. Mehr dazu erfahren Sie auf den Seiten des Qualitätsmanagements.

Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600 | Copyright 2018