Anästhesiologie und Intensivmedizin

Sie sollen im Krankenhaus keine Schmerzen leiden müssen. Jährlich führen die rund 70 Anästhesisten unserer Klinik etwa 14.000 Narkosen durch und betreuen etwa 4000 Patienten in unserem Zentrum für Intensiv- und Notfallmedizin. Unsere Patienten profitieren von unserer großen Erfahrung, unserer exzellenten technischen Ausstattung  und umfangreichem fachlichen Wissen.
Wir bieten Ihnen in unserer Klinik alle Formen der Anästhesie - von der Lokalanästhesie bis zur Narkose - an, betreuen Sie in unserem Zentrum für Intensiv- und Notfallmedizin und behandeln Sie im Rahmen des Notarztdienstes auch außerhalb des Klinikums. Im Bereich Schmerztherapie werden Patienten mit akuten und chronischen Schmerzen von schmerztherapeutisch geschulten Ärzten behandelt.
Zur Sicherheit des Patienten erfolgt vor jedem von uns begleiteten Eingriff das Prämedikationsgespräch (entweder in den Räumen der Anästhesiesprechstunde oder am Bett des Patienten). Hier legt der Anästhesist schon im Vorfeld einer geplanten Operation gemeinsam mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch das für Sie optimale Narkoseverfahren (Allgemeinanästhesie oder Regionalanästhesie mit/ ohne Dämmerschlaf) fest: Wir beantworten Ihre Fragen, versuchen mögliche bestehende Ängste auszuräumen und werden im Rahmen des medizinisch Vertretbaren Ihre Wünsche berücksichtigen.

 

Leistungsspektrum

Der Bereich Anästhesiologie führt alle Narkosen im Klinikum Saarbrücken für die operativen Fächer und die verschiedenen Funktionsbereiche  durch und stellt die direkte postoperative Betreuung und Schmerztherapie im Aufwachraum sicher.
Die Planung, Vorbereitung und Nachsorge bei stationären und ambulanten Eingriffen erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den chirurgischen Fachabteilungen. In der Anästhesiesprechstunde werden die möglichen Anästhesieverfahren erläutert und Risiken besprochen, um gemeinsam mit dem Patienten die am besten geeignete Anästhesieform auszuwählen.
Grundsätzlich stehen verschiedene Allgemeinanästhesieverfahren („Vollnarkose“) und Regionalanästhesieverfahren („Teilbetäubung“) zur Auswahl.
Bei den Regionalanästhesieverfahren wählen Sie, ob Sie zusätzlich schlafen wollen („Dämmerschlaf“) oder unsere verschiedenen Ablenkungsangebote (Musik/ Filmprogramme/ Tablets für Kinder) in Anspruch nehmen wollen. Gerne können Sie auch eigene Audiogeräte mit Ihrer Musik mitbringen.

Die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin betreibt alle 42 Beatmungsplätze des Zentrums für Intensiv- und Notfallmedizin. Die dort eingesetzten Intensivmediziner und Fachpflegekräfte sind 365 Tage rund um die Uhr ausschließlich für unsere Intensivpatienten im Einsatz. Näheres erfahren Sie auf den Seiten des Zentrums für Intensiv- und Notfallmedizin.

Fachärzte aus dem Zentrum für Intensiv- und Notfallmedizin (ZIN) besetzen notärztlich den ADAC-Rettungshubschrauber Christoph 16. Ebenso stellt das ZIN die Notärzte für das Notarzteinsatzfahrzeug 1121. Für den Transport schwerstkranker Patienten im Saarland steht im Auftrag des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Saar (ZRF) ein spezieller Intensivtransportwagen (ITW) bereit, der ebenfalls mit einem Intensivmediziner des ZIN besetzt wird. Für die Leitende Notarztgruppe Saarland West sind Ärzte unserer Klinik tätig. Darüber hinaus wirken viele Mitarbeiter in der Aus- und Weiterbildung von Notärzten und Rettungsdienstpersonal mit.

1994 wurde in der Klinik für Anästhesiologie mit der Behandlung von Patienten mit chronischen Schmerzerkrankungen begonnen. Seit 1996 besteht die Möglichkeit einer ambulanten und seit 1997 der stationären Behandlung von Patienten mit chronischen Schmerzerkrankungen.

Die Ursachen der chronischen Schmerzen werden in enger Kooperation aller Fachabteilungen des Klinikums durch schmerztherapeutisch geschulte Kollegen abgeklärt und behandelt. Natürlich arbeiten wir bei Bedarf eng mit unserer Palliativmedizin zusammen.

Der Zentral-OP mit integriertem interdisziplinärem ambulantem OP-Zentrum ist die Hauptwirkungsstätte aller operativ tätigen Fachabteilungen des Klinikums Saarbrücken. Beide Bereiche werden von dem Team der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin organisatorisch geleitet. Eine hochmoderne apparative Ausstattung sowie höchste Sicherheitsstandards haben bei uns oberste Priorität.

Mehr...

Alle operativ tätigen Abteilungen des Klinikums Saarbrücken bieten ambulante Operationen an. Die Organisation und die Betreuung erfolgt durch die Klinik für Anästhesiologie.

Das Behandlungsspektrum des ZIN umfasst mit Ausnahme der Transplantationsmedizin die gesamte Erwachsenenintensivmedizin eines Hauses der Maximalversorgung inklusive der Betreuung herzchirurgischer Patienten nach früher postoperativer Rückübernahme aus herzchirurgischen Zentren. Es stehen alle modernen Organersatzverfahren inklusive ECMO und Leberdialyse zur Verfügung. 

Mehr...

Kontaktinformationen

Kontakt

Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin
Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Konrad Schwarzkopf

Winterberg 1
66119 Saarbrücken

Chefarztsekretariat
Jutta Bellaire
Telefon: 0681 / 963-2648
Telefax: 0681 / 963-2815

Kontaktformular


Wir sind gerne für Sie da!

Bei Fragen zu:

Prämedikation: Montag bis Freitag, 10:00 bis 18:00 Uhr nach vorheriger Vereinbarung unter Tel. 0681 / 963-2023

Schmerztherapie: Nach vorheriger Vereinbarung unter Tel. 0681 / 963-2525

Ambulantes Operieren: Nach vorheriger Vereinbarung unter Tel. 0681 / 963-2642


Durchwahlen

Intensivstationen:

Station 10 -  0681 / 963 - 2610
Station 43  - 0681 / 963 - 2643

Ambulantes Operieren: 0681 / 963 - 2642

Zuverlegung von Intensivpatienten: 0681 / 963 - 34225


Ihre Ansprechpartner

PD Dr. Konrad Schwarzkopf

Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Ärztlicher Leiter des Zentrums für Intensiv- und Notfallmedizin, Stv. Ärztlicher Direktor

Facharzt für Anästhesiologie, Zusatzbezeichnungen Spezielle Intensivmedizin, Notfallmedizin

Jutta Bellaire

Chefarztsekretärin

Dr. Peter Rohr

Leitender Oberarzt

Facharzt für Anästhesiologie

Zusatzbezeichnungen Spezielle Intensivmedizin,

Spezielle Schmerztherapie, Notfallmedizin

Leitung Schmerztherapie

 

Dr. Edgar Betz

Oberarzt

Facharzt für Anästhesiologie

Zusatzbezeichnungen Spezielle Intensivmedizin,

Spezielle Schmerztherapie, Notfallmedizin

Leitung Intensivstation ZIN 10

 

Dr. Axel Böcking

Oberarzt

Facharzt für Anästhesiologie

Zusatzbezeichnungen Spezielle Intensivmedizin, Notfallmedizin

Peter Clauer

Oberarzt

Facharzt für Anästhesiologie

Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

 

Nikolaus Graf D.E.A.A.

Oberarzt

Facharzt für Anästhesiologie

Zusatzbezeichnungen Spezielle Intensivmedizin, Notfallmedizin

Leitung Intensivstation ZIN 43

Stephan Harter

Oberarzt

Facharzt für Anästhesiologie

Zusatzbezeichnungen Spezielle Intensivmedizin, Notfallmedizin

Leitung Notfallmedizin

 

Volker Löb

Oberarzt

Facharzt für Anästhesiologie

Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

Dr. Rainer Reeb

Oberarzt

Facharzt für Anästhesiologie

Zusatzbezeichnungen Spezielle Intensivmedizin, Notfallmedizin

 

 

Dr. David Schmitt

Oberarzt

Facharzt für Anästhesiologie

Zusatzbezeichnungen Spezielle Intensivmedizin, Notfallmedizin

 

Dr. Erwin Schuster D.E.A.A.

Oberarzt

Facharzt für Anästhesiologie

Zusatzbezeichnungen Spezielle Intensivmedizin, Notfallmedizin

Transplantationsbeauftragter

Barbara Schuster-Nittler

Oberärztin

Fachärztin für Anästhesiologie

Zusatzbezeichnungen Spezielle Intensivmedizin, Notfallmedizin

 

Marcus Polz Bereichsleiter Klinikum Saarbrücken

Marcus Polz

Bereichsleitung KAI/ ZIN

Portraitfoto Mona Fröhlich

Mona Fröhlich

Stationsleitung Intensivstation ZIN 10

Portraitfoto Karsten Schmitt

Karsten Schmitt

Stationsleitung Intensivstation ZIN 43

Rolf Piechotta

stv. Stationsleitung Intensivstation ZIN 10

Mitarbeiterin Jennifer Müller

Jennifer Müller

stv. Stationsleitung Intensivstation ZIN 43

Ärztliche Fort- und Weiterbildung

Die ärztliche Ausbildung umfasst u. a. eine viermonatige Famulatur, die als Zulassungsvoraussetzung bei der Meldung zum Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung nachzuweisen ist.

Die Famulatur hat den Zweck, die Studierenden mit der ärztlichen Patientenversorgung in Einrichtungen der ambulanten und stationären Krankenversorgung vertraut zu machen und ist ganztätig unter ärztlicher Anleitung abzuleisten.

Die Famulatur ist während der offiziellen unterrichtsfreien Zeit (Semesterferien, Urlaubssemester) zwischen dem Bestehen des Ersten Abschnitts der ärztlichen Prüfung und dem Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung abzuleisten und wird mit einem Zeugnis nach dem Muster der Anlage 6 zur Approbationsordnung für Ärzte (ÄAppO) bescheinigt.

Gerne können Sie bei uns in der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin famulieren. Teilen Sie uns mit, ob Sie eine Famulatur in der Anästhesie oder in der Intensivmedizin machen wollen. Bei einer Famulatur von mindestens vier Wochen Dauer können Sie bei Interesse auch beide Bereiche unserer Klinik kennenlernen. Während der Famulatur besteht auch die Möglichkeit, eine Einsatzschicht auf unserem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) und dem Intensivtransportwagen (ITW) zu begleiten.

Bewerben Sie sich unter Beifügung eines tabellarischen Lebenslaufs beim Chefarzt der Klinik, Herrn PD Dr. Konrad Schwarzkopf.

 

Wir freuen uns sehr, falls Sie daran interessiert sind, Ihr PJ-Tertial bei uns in der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin zu verbringen. Sie werden sowohl im Bereich Anästhesie als auch im Zentrum für Intensiv- und Notfallmedizin (ZIN) eingesetzt. Einsatztage auf dem Intensivtransportwagen (ITW) und dem Notarzteinsatzfahrzeug 1121 (NEF) gehören zum Ausbildungsgang. Ein umfangreiches Angebot verschiedenster Workshops, von Lehrvisiten und Seminaren ergänzt die praktische Tätigkeit im OP und auf der Intensivstation.

Weitere Informationen zum Praktischen Jahr im Klinikum Saarbrücken finden Sie hier.

Gerne können Sie auch nur das PJ-Tertial Anästhesie bei uns im Klinikum absolvieren. Bei Fragen zum Procedere ist das Prüfungsamt Ihrer Heimatuniversität Ihr erster Ansprechpartner.

Ausländische Ärzte, die die Gleichwertigkeitsprüfung noch nicht bestanden haben, können in unserer Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin gemäß der gesetzlichen Rahmenbedingungen beschäftigt werden.

Unser Bewerbungsverfahren für diese Bewerber ist mehrstufig:

Stufe 1: Schriftliche Bewerbung (Post/e-mail) bei der Personalabteilung oder beim Chefarzt der Abteilung, Herrn PD Dr. Konrad Schwarzkopf. Fügen Sie unbedingt einen vollständigen Lebenslauf bei, der keine Lücken beinhalten soll und erklärt, warum Sie eine Ausbildung in Anästhesiologie absolvieren wollen. 

Stufe 2: Geeignete Bewerber werden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. 

Stufe 3: Bewerber, die das Vorstellungsgespräch positiv absolvieren, werden zu einer verpflichtenden drei- bis vierwöchigen Hospitation eingeladen. Diese Hospitation dient dem gegenseitigen Kennenlernen. Wir wollen Ihre Sprachkenntnisse praktisch erproben und Ihre medizinischen Wissensstand ausloten. Auch unser Team,  die Ärzte und die Pflegenden, lernen in dieser Phase der Bewerbung die Stelleninteressenten kennen.  

Ärzte unserer Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin nehmen regelmäßig als Prüfer im Auftrag des Landesprüfungsamtes des Saarlands Gleichwertigkeitsprüfungen ab, deshalb können wir Ihnen bei der Vorbereitung auf die Gleichwertigkeitsprüfung helfen.

 

An der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin ist die komplette Weiterbildung zum Facharzt für Anästhesiologie möglich. Die Weiterbildung bei uns erfolgt typischerweise einem vierstufigen Konzept:

Stufe 1: Einarbeitung unter kontinuierlicher Anleitung durch einen Facharzt. In dieser Zeit erfolgen auch Geräteeinweisungen und Geräteschulungen.

Dauer 4-8 Wochen.

Stufe 2: Einsatz im Zentral-OP bei Narkosen unterschiedlicher Schweregrade. In unserem Zentral-OP sind zwei Oberärzte ausschließlich dafür im Einsatz, um Ausbildung und Organisation des Betriebs zu gewährleisten.

Typischerweise dauert dieser Ausbildungsabschnitt 2 bis drei Jahre.

Stufe 3: Einsatz in unserem Zentrum für Intensiv- und Notfallmedizin (ZIN):  Nach theoretischer und praktischer Einarbeitung erfolgt der Einsatz auf einer unserer Intensivstationen. Dabei arbeitet der Weiterbildungsassistent im Schichtdienst in einem Team zusammen mit einem Facharzt und dem für die jeweilige Intensivstation zuständigen Oberarzt. Jede Intensivstation hat einen eigenen Oberarzt, der ausschliesslich für diese Station zuständig ist. Eine „Nebenbeibetreuung“ der Intensivstationen aus dem OP heraus gibt es bei uns nicht. Auch die Ausbildungsassistenten müssen selbstverständlich nicht nebenbei OP-Säle betreuen.

Der Intensiveinsatz erfolgt meist im dritten oder vierten Dienstjahr in unserer Klinik.

Stufe 4: Komplettierung der für die Zulassung zur Facharztprüfung notwendigen Narkoseleistungen im Zentral-OP und in den Außenbereichen unseres OPs.

Bei entsprechenden Vorkenntnissen wird dieser Ablauf angepasst. Für "Nichtmuttersprachler" bieten wir immer wieder hauseigene medizinspezifische Sprachkurse an, die den Bedürfnissen der Mitarbeiter unseres Klinikums angepasst sind.

Im Zuge der Ausbildung zum Facharzt werden folgende Kurse besucht:

  • Erwerb der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin, vorzugsweise an unserer Konzerntochter, der Rettungsdienstschule Saar.
  • Kursbesuch TraumaManagement® Premium an unserer Konzerntochter, der Rettungsdienstschule Saar.
  • Absolvierung von Ultraschallkursen für Anästhesie und Intensivmedizin
  • Intensivtransportkurs
  • Absolvierung unseres 40h-Kurses Intensivmedizin
  • ERC-Reanimationskurs, entweder in Verbindung mit dem Notarztkurs oder als "In-House-Kurs" für das Klinikum Saarbrücken.

Unsere Klinik betreibt ein großes klinikeigenes Simulationszentrum. Dort stehen unter anderem zur Verfügung:

  • Trainer und Simulatoren zur BLS und ALS-Ausbildung
  • Mehr als 10 verschiedene Airway-Managementtrainer zur professionellen Ausbildung im Management des schwierigen Atemwegs bei Babies, Kindern und Erwachsenen
  • Bronchoskopietrainer und Bronchoskopiesimulatoren (ORSIM mit verschiedensten Kinder- und Erwachsenensimulationen)
  • Ultraschallsimulator BodyWorks "Eve" zur Point-of-Care-Notfall-Ultraschall-Simulation
  • Ultraschallsimulator Heartworks zur TEE und TTE-Ausbildung
  • Spinal- und Periduralanästhesietrainer

Übrigens können auch Weiterbildungsassistenten anderer Kliniken, die dort in anderen Fachgebieten arbeiten,  zu uns in die Anästhesie wechseln, um beispielsweise die Intensivmedizin in ihrer kompletten Bandbreite in unserem Zentrum für Intensiv- und Notfallmedizin von der Pike auf zu erlernen. In diesem Fall wird der Ausbildungsablauf individuell angepasst.

Auch Weiterbildungsassistenten für Anästhesie in fortgeschrittenen Ausbildungsstadien aus anderen Kliniken können die Chance nutzen, in einer extrem breit aufgestellten Anästhesieabteilung den eigenen Erfahrungsschatz bei komplexen Narkosen und vielfältigen intensivmedizinischen Krankheitsbildern zu erweitern.

Gerne können Sie auch zum Kennenlernen in allen Bereichen unserer Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin hospitieren. Trauen Sie sich!

Kontaktieren Sie wegen einer Hospitation oder bei Interesse an einer Anstellung in unserem Team den Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Herrn PD Dr. Konrad Schwarzkopf.

 

Fachärzte für Anästhesiologie können bei uns in der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin die Zusatzbezeichnung „Spezielle Intensivmedizin“ erwerben. Dazu erfolgt der Einsatz im Zentrum für Intensiv- und Notfallmedizin (ZIN). Dabei lernt man alle gängigen Krankheitsbilder der operativen und konservativen Erwachsenenintensivmedizin kennen, natürlich auch der entsprechenden neurologischen und neurochirurgischen Erkrankungen. Unser Portfolio beinhaltet dabei auch komplexe Organersatzverfahren wie Impella und VV- oder VA-ECMO oder Leberdialyse.

Sollten die Bewerber noch keinen Intensivtransportkurs, ERC-Kurs oder entsprechende Ultraschallkenntnisse haben, werden diese Kenntnisse im Zuge der Ausbildung bei uns erworben.

Der Erwerb der Zusatzbezeichnung „Spezielle Intensivmedizin“ ist auch für Fachärzte anderer Fachgebiete wie der Inneren Medizin oder der Neurologie möglich. Fragen Sie uns!

Der Erwerb der Zusatzbezeichnung "Spezielle Schmerztherapie" ist bei freien Ausbildungsstellen ebenfalls möglich. Beachten Sie entsprechende Stellenangebote unseres Klinikums.

 

Auch als Facharzt mit Zusatzbezeichnung "Spezielle Intensivmedizin" kann man bei uns in der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin Neues lernen. Beispielsweise bei der Betreuung komplexer anästhesiologischer Fälle mit aufwendigem Atemwegsmanagement oder beim Neuromonitoring in der Gefäßchirurgie. Auch im Zentrum für Intensiv- und Notfallmedizin warten neue Herausforderungen auf Sie: ECMO, Impella, TEE, TTE, MARS, EKOS um nur einige Therapieverfahren zu nennen. Natürlich legen wir auch bei fertigen Fachärzten Wert darauf, dass wichtige Zusatzkompetenzen erworben werden, beispielsweise die Teilnahme an einem Intensivtransportkurs oder die Ausbildung zum Transplantationsbeauftragten oder den Erwerb der Qualifikation als Leitender Notarzt.  

Ausgewählte Fachärzte mit allen notwendigen Zusatzqualifikationen können bei Eignung schließlich auch im Bereich der Luftrettung auf dem RTH Christoph 16 eingesetzt werden.

Bildkommunikation

​Sie können mit uns über eine Kommunikationsplattform Gesundheitsdaten in digitaler Form austauschen.
Hierzu müssen Sie sich im HDS-Portal registrieren

Kliniken und Niedergelassene finden uns über die Community-Suche: 
Anästhesie Klinikum Saarbrücken Code: JFel

Registrierte Patienten können uns ebenfalls über das Portal Bilder schicken an:
its-hdsthou-shalt-not-spamklinikum-saarbruecken.de

Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2401 | Copyright 2019