Stroke Unit/Neurologie

 

 

CT.jpgFoto: Die Computertomographie ist ein gängiges Untersuchungsverfahren z.B. im Rahmen der Schlaganfalldiagnostik.

In das Gefäßzentrum ist ebenfalls eine große neurologische Abteilung eingebunden. Eine Einheit (Unit) für akute Schlaganfälle ist mit insgesamt  10 Betten zur Monitorüberwachung ausgestattet. Patienten mit frischen Schlaganfällen und akuter Symptomatik werden dort von einem Team spezialisierter  Ärzte, Pflegepersonal sowie Physio- und Sprachtherapeuten behandelt. Die Stroke Unit des Klinikums Saarbrücken ist schon mehrfach als überregionale Stroke Unit zertifiziert worden.

Stoke Unit.jpg 

Sämtliche zur Diagnostik und Behandlung von Schlaganfällen erforderlichen Zusatzmethoden wie CT, MRT oder Angiographie sind im Klinikum Saarbrücken vorhanden. Notwendige Ultraschalluntersuchungen der hirnversorgenden Gefäße werden von den Neurologen auf der Stroke Unit oder von den im Hause tätigen Gefäßspezialisten durchgeführt. Zudem verfügt die Stroke Unit über die Möglichkeit einer engen interdisziplinären Zusammenarbeit mit der kardiologischen Abteilung.

Die heute zur Verfügung stehenden Methoden der Schlaganfalltherapie sind vielfältig. Trifft der Patient z.B. frühzeitig nach Beginn der Symptome in der Klinik ein, besteht die Möglichkeit zur Durchführung einer akuten, Gerinnsel auflösenden Behandlung (Lyse). Diese Therapie wird bereits in der Notaufnahme eingeleitet, anschließend auf der Stroke Unit oder in der Angiographie des Klinikums fortgeführt.

Neben der engen Kooperation mit den Abteilungen für Radiologie, Kardiologie und Gefäßchirurgie, besteht auch die Möglichkeit die Klinik für Neurochirurgie des Hauses zu konsultieren, so dass im Bedarfsfall erforderliche akute operative Maßnahmen (z.B. bei Blutungen) zeitnah durchgeführt werden können.

Intensivpflichtige schwer kranke Schlaganfallpatienten (z.B. mit der Notwendigkeit zur künstlichen Beatmung), können entweder auf der neurologisch-kardiologischen (6 Betten verfügbar), oder der operativen (anästhesiologisch geführt) Intensivstation betreut und dort auch regelmäßig neurologisch visitiert werden.

Mehr zu unserem Leistungsspektrum finden Sie hier

 

Kontakt:

Chefarzt PD Dr. Andreas Binder

 0681 / 963-2451
 0681 / 963-2281
 >> E-Mail
Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum