Diabetologie

 

Diabetologie.jpg

Ist der Diabetes gut eingestellt, dann haben auch Diabetiker eine gute Lebensqualität

 

Eine Ursache für Gefäßerkrankungen der Augen und der Beine ist die so genannte Zuckerkrankheit, Diabetes mellitus Typ 1 oder 2. So ist das Diabetische Fußsyndrom eine häufig auftretende Folgeerkrankung des Diabetes, die eine Behandlung von erfahrenen Gefäßchirurgen fach- und sektorübergreifend in Kooperation mit Haus- und Fachärzten und vielen anderen Berufsgruppen erfordert. Dazu gehören z.B.: Gastroenterologen, Neurologen, Radiologen, Podologen, ambulante Pflegedienste sowie Orthopädieschuhmacher für die Versorgung mit orthopädischen Schuhen.

Die konsequente Fußpflege und regelmäßige Fußuntersuchungen sind für Menschen mit Diabetes mellitus notwendig, um Verletzungen der Füße und chronische Wunden zu vermeiden. Treten sie dennoch auf, so ist die regelmäßige Wundkontrolle im Gefäßzentrum erforderlich. Hier wird das Wund- und Verbandsmanagement festgelegt, der Heilungsprozess beurteilt, u.a. durch regelmäßige Doppler-Verschlussdruckmessungen der Fußarterien.

Wird ein Diabetisches Fußsyndrom nicht rechtzeitig erkannt und behandelt, droht die Amputation. Jedes Jahr werden etwa 60 000 Amputationen infolge eines diabetischen Fuß-Syndroms durchgeführt. Viele dieser Amputationen ließen sich durch konsequente Vorsorge und fachliche Behandlung der Wunden in qualifizierten Gefäßzentren verhindern.

Auch diabetesbedingte Augenkomplikationen sind häufig und führen - wenn sie unbehandelt bleiben - zur Beeinträchtigung des Sehens und am Ende zur Erblindung. Hierzu gehören die Diabetische Retinopathie, das Makula-Ödem und die Linsentrübung (Kataract, grauer Star). Diese Erkrankungen werden in unserer Augenklinik behandelt.

Die Diabetesbehandlung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Inneren Medizin I (Gastroenterologie, Hepatologie, Stoffwechselerkrankungen, Infektiologie mit den Schwerpunkten Psychosomatik und Hämatologie/Onkologie) sowie den niedergelassenen Partnern

 

Dr. Hirschhäuser, Fachärztin für Innere Medizin/Angiologie
Zur Ostspange 8, 66121 Saarbrücken
Tel.: 0681-9590220
Fax: 0681-95902206
E-mail: info(at)praxis-hirschhaeuser.de

Dialysepraxis MVZ Saarbrücken, Ärzte für Nephrologie, Diabetologie, Gatroenterologie, Innere Medizin
Julius-Kiefer-Str. 19, 66119 Saarbrücken
Tel.: 0681-98547-0
Fax.: 0681-98547-10
E-Mail: info(at)dialysezentrum-saarbruecken.de

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum