> Klinikum > Fachabteilungen > Radiologie > Verschiedene Spezialverfahren und neue Behandlungsmethoden

Verschiedene Spezialverfahren und neue Behandlungsmethoden

 

Am Institut für Radiologie wurden zuletzt auch verschiedene neue diagnostische und interventionelle Spezialverfahren und neue Behandlungsmethoden implementiert, um die bestmögliche und moderne Versorgung der Patienten sicherzustellen. So werden heute neben der katheterbasierten Angiographie auch nicht-invasiv alle Gefäßabschnitte des Körpers von Kopf bis Fuß mit moderner Schnittbildgebung (MR-Angiographie, CT-Angiographie) dargestellt. Auch die Venen des gesamten Körpers einschließlich der kleinen Unterschenkelvenen als auch der kleine Hirnvenen können mit der MR-Venographie unter Einsatz spezieller Kontrastmittel dargestellt werden.

Bei den angiographischen, diagnostischen und interventionellen Verfahren und Behandlungsmethoden kommen zum einen neueste Kathetermaterialien mit neuer Beschichtung, medikamentenbeschichtete Ballons und medikamentenfreisetzende oder ummantelte Stents als auch deutlich dünnlumigere sog. Mikrokathetersysteme zum Einsatz. Durch Einsatz dieser modernen Techniken sind in zunehmendem Maße auch Veränderungen kleinerer Gefäße wie z.B. der Unterschenkelgefäße interventionell behandelbar geworden. Darüber hinaus können heute die Gefässe „von innen ausgeschält" werden.

Hier finden Sie einen Überblick über unsere Spezialverfahren.    

 

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum