Teleradiologie

 

Teleradiologie ist die Übertragung von Bildern (Röntgen-, Computer-,
Kernspintomogrammen, Angiografien) auf elektronischem Weg von einer
Klinik oder Praxis in die Neurochirurgische Klinik des Klinikums Saarbrücken.
Anhand dieser Bilder kann sofort ein Expertengespräch (Konsil)
stattfinden.
Von diesen Konsultationen profitieren besonders die zum Teil
lebensbedrohten Patienten. Denn es können in Absprache mit den Experten sofort Entscheidungen getroffen werden, wie zum Beispiel:

  • Ob eine Operation bei einer Hirnblutung oder einer Hirnverletzung notwendig ist / wird.
  • Die Vorbereitungen für eine Operation können frühzeitig getroffen werden.
  • Unnötige Operationen können vermieden werden.
  • Lebensrettende Zeit wird gewonnen, da ein direkter Zugriff auf das Fachwissen der Spezialklinik möglich ist.

Die Teleradiologie trägt somit wesentlich dazu bei, dass die wenigen Intensivbetten in Spezialkliniken effektiver genutzt werden können. Dies sowie die Vermeidung nicht erforderlicher Transporte (Hubschrauber, Notarztwagen, Intensivmobiltransport) führt zu einer erheblichen Kostenersparnis.

Die Neurochirurgie im Klinikum Saarbrücken ist über das Curaconnect System 24 Stunden erreichbar
Wenn Bilder übertragen werden sollen, bitte unbedingt vorher mit dem Neurochirurgen Kontakt aufnehmen, damit nicht unnötig Zeit verstreicht.
Kontakt unter: 0681/963-0
Ein schriftlicher Befund wird immer nachgereicht.

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum