> Klinikum > Fachabteilungen > Neurochirurgie > Pädiatrische Neurochirurgie

Pädiatrische Neurochirurgie

 

 

Kinder mit neurochirurgischen Krankheitsbildern erfordern eine besondere Betreuung sowohl von operativer als auch begleitend von psychosozialer Seite. Aus diesem Grund hat sich die "Pädiatrische Neurochirurgie" zunehmend als eine selbstständige Subspezialität im Neurochirurgischen Fachgebiet entwickelt. Das Therapiespektrum der Pädiatrischen Neurochirurgie im Klinikum Saarbrücken umfasst Operationen bei kindlichen Gehirn- und  
Rückenmarkstumoren sowie Fehlbildungen, wie Spaltbildungen im Bereich des Schädels oder der Wirbelsäule, Hydrocephalus, Gefäßmissbildungen und Kraniosynostosen, vorzeitiger Nahtschluss am Schädel (Foto). Je nach Krankheitsbild werden modernste neurochirurgische Operationsmethoden (Endoskopie, Neuronavigation, intraoperatives Neuromonitoring etc.) angewendet.
Die Kinder werden in der Regel gemeinsam mit Mutter oder Vater in der Kinderklinik untergebracht, so dass eine spezielle kinderärztliche und neurochirurgische Betreuung gewährleistet ist. Auch eine psychologische Betreuung kann im Bedarfsfall angeboten werden.

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum