> Klinikum > Fachabteilungen > Anästhesiologie > Zentrum für Schmerztherapie

Zentrum für Schmerztherapie

 

Schmerzen können Warnsymptom und eigenständige Krankheit zugleich sein. Die Diagnostik und Behandlung erfordert daher nicht nur spezielle Kenntnisse in den verschiedenen medizinischen Fächern, sondern spezielles Wissen der Möglichkeiten in der Schmerztherapie. Dieses ist nur durch Kooperation von Ärzten verschiedener Disziplinen zu erreichen.
In diesem Zentrum arbeiten unter der Koordination von Ärzten für spezielle Schmerztherapie alle Disziplinen des Hauses zusammen.

Das Therapieprogramm umfasst die differenzierte medikamentöse Therapie, invasive Verfahren (spezielle Nervenblockaden, Implantation von Medikamentenpumpen sowie physiotherapeutische und psychotherapeutische Verfahren). Regelmäßige Schmerzkonferenzen dienen dem fachlichen Austausch an konkreten Problemfällen.

Für die stationäre Betreuung stehen neben den Betten in den einzelnen Abteilungen sechs speziell für die Schmerztherapie ausgewiesene Betten unter Leitung von Oberarzt Dr. Peter Rohr zur Verfügung. Hier besteht die Möglichkeit, längerfristige invasive Schmerztherapien durchzuführen.

Zusatzqualifikation „Spezielle Schmerztherapie“ im Klinikum Saarbrücken:

· Prof. Dr. Karl-Heinz Grotemeyer, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Tel. 0681 / 963-2451
· Prof. Dr. Winfried Häuser, Facharzt für Innere Medizin, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Tel. 0681 / 963-2021

Der Bereich Schmerztherapie hat unter der Leitung von Dr. Peter Rohr und Prof. Dr. Winfried Häuser auch die Weiterbildungsbefugnis zur Ausbildung zur "Speziellen Schmerztherapie".  


 

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum