29.08.2017

Wieder Woche der Wiederbelebung

Viele  Menschen, die einen Herz-Kreislauf-Stillstand erleiden, sterben jedes Jahr, weil Laien nicht helfen können  / Kurse am 19. und 20.  September 2017 im Klinikum  Saarbrücken

Um die Zahl der Laienhelfer zu erhöhen, findet in der Woche vom 18. bis 24. September 2017 die bundesweite Woche der Wiederbelebung statt. Ihr Ziel ist es, die Kenntnisse  in der Bevölkerung zu schulen und zum Handeln zu motivieren. Möglichst viele Menschen sollen geschult werden.  Unter dem Motto "Ein Leben retten - 100 Pro Reanimation" finden auch in diesem Jahr im Klinikum Saarbrücken vier Reanimationskurse für Laien statt. In  nur zwei Stunden können Interessierte ihr Wissen aus dem Erste-Hilfe-Kursus auffrischen, fundierte Grundkenntnisse erwerben und erfahren, wie sie - im Falle eines Falles - Leben retten.  Die Ausbildung erfolgt durch erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des  Zentrums für Intensiv- und Notfallmedizin in Zusammenarbeit mit dem ADAC und dem Rettungshubschrauber  Christoph 16.  Die Kurse finden am Dienstag und Mittwoch, 19. und 20. September, jeweils von 17 bis 19 Uhr und von 18 bis 20 Uhr im Hörsaal des Klinikums Saarbrücken statt. Im Anschluss an die theoretische Einweisung wird an Reanimationstrainern das Erlernte eingeübt. Am Ende des zweistündigen Kurses erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme am Laien-Reanimationskurs.

Die Teilnahme ist kostenlos. An jedem Kurstermin können maximal 36 Interessierte teilnehmen.

Anmeldung: Sekretariat der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Klinikum Saarbrücken, Telefon 0681 / 963-2648, E-Mail: jbellaire@klinikum-saarbruecken.de

 

 

 

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum