10.02.2015

Wenn die Darmflora gest�rt ist �

 

PD Dr. Winfried H�user in der Vortragsreihe Gesundheit im Dialog des Klinikums Saarbr�cken in der Stadtbibliothek /
2015 geht es um �Kopf- und Bauchgeschichten�

Wussten Sie schon? �bergewicht, Depressionen und Allergien k�nnen mit einer gest�rten Balance der Darmflora zusammenh�ngen. Das bedeutet: Wollen wir uns in unserem K�rper wohl f�hlen, l�nger leben und gl�cklicher werden, m�ssen wir unseren Darm pflegen. Das schreibt Giulia Enders in ihrem Bestseller �Darm mit Charme�. Am Donnerstag, dem 26. Februar 2015, 17.00 Uhr, geht es in der Stadtbibliothek Saarbr�cken um das Thema Darmgesundheit.

Giulia Enders hat das Reden �ber den Darm salonf�hig gemacht. Was viele qu�lt, kann ganz unterschiedliche Ursachen haben. So haben manche das Gef�hl, auf bestimmte Lebensmittel k�rperlich extrem zu reagieren. Dann kann eine Nahrungsmittelunvertr�glichkeit oder eine Allergie auf bestimmte Lebensmittel die Ursache sein. Welche Lebensmittel Ausl�ser sind, ist oft nicht leicht zu bestimmen. Die Symptome �hneln sich jedoch meistens: Juckreiz oder Hautr�tungen, die Nase l�uft. H�ufig treten auch Probleme wie Durchfall, Bauchschmerzen, Bl�hungen sowie Kopfschmerzen auf. Andere haben unter Verstopfung zu leiden. Der Darm ist als sehr sensibles Organ anf�llig f�r alle inneren und �u�eren Einfl�sse: Stress, Ern�hrung, Gesundheit�

Wie stelle ich das richtige Gleichgewicht her, damit der Darm seine Arbeit verrichten kann, ohne mich dabei zu qu�len? Ihre Fragen zum Thema �Darmgesundheit� beantwortet der �rztliche Leiter des Schwerpunkts Psychosomatik, PD Dr. Winfried H�user,  am 26. Februar 2015 in seinem Vortrag �Darm mit Charme� im Rahmen der Vortragsreihe des Klinikums und der Stadtbibliothek Saarbr�cken.

Weitere Partner der Reihe sind: Kontakt- und Informationsstelle f�r Selbsthilfe im Saarland, Unabh�ngige Patientenberatung Saarbr�cken, Volkshochschule und Gesundheitsamt des Regionalverbandes Saarbr�cken, Landesarbeitsgemeinschaft Gesundheitsf�rderung im Saarland, �rzteverband des Saarlandes, Verband der Ersatzkassen, Deutsche Herzstiftung und SR 3 Saarlandwelle.

Die Vortragsreihe richtet sich an interessierte Laien und Betroffene, der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das gesamte Jahresprogramm finden Sie auf unserer Internetseite unter Aktuelles / Vortragsreihe.

 

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum