22.06.2017

Thema Thrombose im Onlineforum

„Gesundheit" mit dem Gefäßchirurgen PD Dr. Thomas Petzold

Moderne Therapieverfahren bei Thrombose

Eine Thrombose wird durch ein Blutgerinnsel („Thrombus") ausgelöst, das mit dem Blutstrom angeschwemmt wird und sich in einem Gefäß festsetzt - der Blutstrom wird unterbrochen. Dies kann überall im Körper passieren - im Kopf, in der Becken- oder Halsschlagader - am häufigsten kommen Thrombosen allerdings in den Beinen und in der Lunge vor. Je nach Körperregion führt das zu unterschiedlichen Symptomen. Eine Venenthrombose führt zunächst zur Anschwellung des Beines, eine Lungenembolie verursacht Luftnot, Brustschmerzen und Herzrasen. Denn durch die Verstopfung der Lungengefäße ist der Sauerstoffaustausch in der Lunge unterbrochen, was unbehandelt sehr schnell zum Tode führen kann. Deshalb ist hier eine schnelle Therapie lebenswichtig.

Ursachen für eine Gerinnselbildung gibt es viele. Sie kann durch eine angeborene Gerinnungsstörung erblich bedingt sein, durch Alter oder Lebensstil (z.B. zu wenig Bewegung, falsche Ernährung) oder durch besondere Ereignisse wie Operationen, Reisen, Unfälle oder auch durch eine Schwangerschaft ausgelöst werden.

Bei einer Beinvenenthrombose sollte direkt nach der Diagnose mit der Kompressionstherapie begonnen werden, bei Verdacht auf Lungenembolie mit blutverdünnender medikamentöser Therapie. In vielen Fällen macht ein interventioneller Eingriff Sinn, was heißt, das Gerinnsel wird operativ mit Hilfe eines Katheters entfernt oder aufgelöst. Dabei wird ein dünner Schlauch in die Blutgefäße eingeführt und unter Bildkontrolle bis zur Verschlussstelle vorgeschoben. Dort kann dann je nach Situation der Thrombus medikamentös aufgelöst oder herausgezogen werden.

Ihre Fragen zur Behandlung von Thrombose beantwortet noch bis zum 6.Juli 2017 der Chefarzt der Gefäßchirurgie, PD Dr. Thomas Petzold auf der Internetseite des Klinikums auf der Seite des Onlineforums.

 

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum