10.10.2014

Pressemitteilung: Brustkrebs � ein Ungl�ck mit h�ufig gutem Ausgang?

 

Vortrag und Diskussion am Donnerstag, 16. Oktober, 17.00 Uhr, Stadtbibliothek Saarbr�cken
mit dem Chefarzt der Frauenklinik Dr. Clemens Bartz

Brustkrebs ist die h�ufigste b�sartige Erkrankung bei Frauen. Etwa jede zehnte Frau erkrankt einmal in ihrem Leben daran. Dank Fr�herkennung und verbesserter Behandlung kann heute der gr��te Teil der Frauen von dieser Erkrankung geheilt werden � die Heilungsrate liegt bei 80 Prozent. Gerade deshalb gilt heute mehr denn je: �Fr�h erkannt und behandelt, ist Brustkrebs eine meist heilbare Erkrankung�.

Neue Behandlungsm�glichkeiten werden fortw�hrend in Studien getestet und flie�en in die Behandlung ein. So wurden in den vergangenen Jahren die Chemotherapien kontinuierlich verbessert und neue M�glichkeiten der antihormonellen Behandlung entwickelt, die auch deutlich weniger Nebenwirkungen aufweisen. Zunehmend werden auch neue Antik�rper und Botenmolek�le eingesetzt, die gezielt in den Stoffwechsel der Tumorzellen eingreifen, ohne den Organismus weiter zu belasten. In vielen F�llen ist selbst bei bereits fortgeschrittenen Tumoren durch eine geeignete Behandlung vor der Operation eine brusterhaltende Therapie m�glich. Auch wenn Metastasen aufgetreten sind, kann mit den modernen Behandlungsm�glichkeiten die Krankheit �ber lange Zeit bei guter Lebensqualit�t unterdr�ckt werden.

Am Donnerstag, dem 16. Oktober, referiert Dr. Clemens Bartz um 17 Uhr in der Stadtbibliothek Saarbr�cken �ber das Thema Brustkrebs und beantwortet alle Fragen dazu. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei, die Pl�tze sind auf 70 begrenzt.

Die Vortragsreihe wird unterst�tzt von der Stadtbibliothek Saarbr�cken, der Kontakt- und Informationsstelle f�r Selbsthilfe im Saarland, der Unabh�ngigen Patientenberatung Saarbr�cken, der Volkshochschule und dem Gesundheitsamt des Regionalverbandes Saarbr�cken, der Landesarbeitsgemeinschaft Gesundheitsf�rderung im Saarland, dem �rzteverband des Saarlandes, dem Verband der Ersatzkassen, der Deutschen Herzstiftung und der SR 3 Saarlandwelle.

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum