02.07.2013

Pr�ventionsarbeit mit 17 600 Euro belohnt

 

Bereits zum vierten Mal in Folge hat die Unfallkasse Saarland zwei Unternehmen des Klinikums Saarbr�cken, die Saarbr�cker Pflege gGmbH und die Klinikservice Saarbr�cken GmbH,  f�r ihre Pr�ventionsarbeit belohnt. Gerade die Besch�ftigten in Kliniken und Altenheimen sind vielf�ltigen gesundheitlichen Belastungen und Gef�hrdungen ausgesetzt. Arbeiten in ung�nstigen K�rperhaltungen oder der Umgang mit gesundheitsgef�hrlichen Stoffen geh�ren zur t�glichen Arbeit. Hinzu kommen psychosoziale Belastungen durch Schicht- und Nachtarbeit beim t�glichen Umgang mit kranken Menschen. Die Unfallkasse des Saarlandes hat daher ein gro�es Interesse daran, dass im Rahmen der Arbeitssicherheit die Gefahren in den Betrieben fr�hzeitig erkannt und schon im Vorfeld (pr�ventiv!) ausgeschaltet oder reduziert werden. Arbeitsunf�lle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren sollen so verh�tet, eine wirksame Erste Hilfe etabliert werden.

Zum vierten Mal in Folge wurde nun von der Unfallkasse  erfolgreiche Pr�ventionsarbeit belohnt.  Die Klinikservice Saarbr�cken GmbH erhielt 7000 Euro, die Saarbr�cker Pflege gGmbH  (Altenheim Am Schlossberg, Mobile Pflege) bekam 5.300 Euro. Auch die Blutspendezentrale Saar-Pfalz auf dem Winterberg wurde mit  5.300 Euro f�r die gelungene Pr�vention von Arbeitsunf�llen belohnt.

Die Pr�mien sollen nach den Vorstellungen der Unfallkasse f�r den Arbeitsschutz und die Gesundheitsf�rderung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingesetzt werden. Denn gerade in einer immer �lter werdenden Gesellschaft wird ein effizienter Arbeits- und Gesundheitsschutz immer wichtiger. Sie ist Voraussetzung daf�r, dass die Besch�ftigten m�glichst lange und gesund im Betrieb bleiben k�nnten. Das Pr�mienmodell der Unfallkasse besteht seit 2007. 

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum