16.08.2011

Neuer Chefarzt ist Geburtshelfer und Frauenarzt


Er ist Geburtshelfer und anerkannter Krebsspezialist: Dr. Abdolhamid Huschmand Nia (Foto). Jetzt wurde der neue Chefarzt der Klinik f�r Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Klinikums Saarbr�cken bei einem Empfang offiziell eingef�hrt. Aufsichtsratsvorsitzender Harald Schindel betonte eingangs: �Wir freuen uns, dass wir f�r unsere Geburtshilfe (Perinatalzentrum Level 1) und unser Brustzentrum im Klinikum Saarbr�cken einen hoch engagierten Geburtshelfer und Frauenarzt gefunden haben. Denn Dr. Huschmand Nia ist nicht nur mit Leib und Seele Arzt; er hat sowohl in der Geburtshilfe als auch in der onkologischen Gyn�kologie neue medizinische Verfahren entwickelt, f�r die er mehrfach preisgekr�nt wurde.�

F�r die Geburtshilfe hat Dr. Huschmand Nia ein Verfahren entwickelt, das in wenigen Minuten dar�ber Auskunft, ob ein Kaiserschnitt durchgef�hrt werden muss oder eine nat�rliche Geburt abgewartet werden kann. �Das schafft Sicherheit f�r werdende Eltern�, sagte Schindel.

 

Aber auch in der Therapie von Brust- und Eierstockkrebs hat er Erfolge vorzuweisen: Gemeinsam mit zwei Mitarbeitern der Universit�ts-Frauenklinik G�ttingen hat er ein patentiertes Gentherapie-Verfahren f�r Brust- und Eierstockkrebs entwickelt. Daf�r wurde 2004 mit dem Kooperationspreis des Landes Niedersachsen ausgezeichnet.

Seine j�ngste Erfindung zielt darauf, bei Brustkrebsoperationen noch mehr gesundes Brustgewebe erhalten zu k�nnen als bisher m�glich. Damit hat er das Risiko f�r Nachoperationen signifikant gesenkt und die Qualit�t von Brust erhaltenden Operationstechniken sp�rbar gesteigert. F�r die betroffenen Frauen ein unsch�tzbarer Vorteil. Gerade dieses Verfahren wurde von der Fachwelt sofort angenommen und im vergangenen Jahr weltweit mehr als 30000 mal angewandt. In den vergangenen Jahren verfeinerte er das Verfahren der Ultraschall-Assistierten Operation ohne �Drahtmarkierung�.



Der geb�rtige Iraner mit deutschem Pass ist 54 Jahre alt, verheiratet und Vater zweier Kinder. Er verf�gt �ber die Schwerpunktbezeichnungen Spezielle Geburtshilfe, Perinatalmedizin sowie Gyn�kologische Onkologie. In den vergangenen Jahren war er Chefarzt der Klinik f�r Frauenheilkunde und Geburtshilfe im st�dtischen Krankenhaus Pirmasens, wo er erfolgreich ein eigenes Brustzentrum aufgebaut hat. Mit mehr als 4000 operativen Eingriffen in der weiblichen Brust und im Unterleib geh�rt Dr. Huschmand Nia zu einem erfahrenen Operateur in seinem Fach.



Dr. Huschmand Nia tritt die Nachfolge von Privatdozent Dr. Dieter Mink an; er wurde offiziell verabschiedet. Der �rztliche Direktor des Klinikums Saarbr�cken Dr. Stefan Knapp, dankte dem scheidenden Chefarzt. PD Dr. Mink hatte die Klinik f�nf Jahre lang mit viel Fachkompetenz und Engagement geleitet. Unter seiner �gide wurde die Zahl der Geburten von 700 auf �ber 1000 gesteigert. Das Brustzentrum wurde mehrfach erfolgreich rezertifiziert.

Als Vorsitzender der Vertreterversammlung der Kassen�rztlichen Vereinigung des Saarlandes w�nschte sich Dr. Dirk Jesinghaus, dass das Klinikum weiterhin gute Weiterbildung f�r qualifizierten Nachwuchs leistet und die gute Kooperation mit den niedergelassenen �rzten fortf�hre. Dazu sagte die Gesch�ftsf�hrerin Dr. Susann Bre�lein: �Wir werden unsere Politik nicht �ndern, auf Augenh�he mit den niedergelassenen Haus- und Fach�rzten zusammenzuarbeiten.�

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum