07.10.2013

Moderne Behandlung bei Darmkrebs

 

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 17 Uhr, Stadtbibliothek Saarbr�cken

�Das A und O der erfolgreichen Darmkrebstherapie ist die Fr�herkennung�, so der  Chefarzt der Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Kinderchirurgie des Klinikums Saarbr�cken, Priv.-Doz. Dr. Daniel Schubert. Daher empfiehlt er allen Menschen �ber 50, zu den von den Krankenkassen empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen zu gehen.

Die Behandlung von Darmkrebs wird in der Regel von �rzten mehrerer Fachgebiete im Team betreut und hat die vollst�ndige Entfernung oder Zerst�rung des Tumors und seiner Tochtergeschw�lste zum Ziel. Zum Gl�ck gibt es Fortschritte in der Behandlung: Neue Operationstechniken, verbesserte Medikamente und gezieltere Bestrahlung haben bewirkt, dass die Heilungschancen in den letzten Jahren deutlich gestiegen sind. So wird die Operation immer h�ufiger als Schl�ssellochoperation (laparoskopisch) durchgef�hrt. Oft werden die zur Verf�gung stehenden Behandlungsmethoden sinnvoll kombiniert. Zum Fortschritt geh�rt auch, dass die Nebenwirkungen vieler Behandlungen stark zur�ckgegangen sind.

Welche Behandlungen heutzutage zur Verf�gung stehen und was die moderne Darmchirurgie kann, dar�ber berichtet PD Dr. Daniel Schubert in seinem Vortrag am Donnerstag, 17. Oktober, um 17.00 Uhr im Vortragsraum der Stadtbibliothek Saarbr�cken im Rahmen der Reihe Gesundheit im Dialog. Er beantwortet gerne alle Ihre Fragen.

Kooperationspartner der Vortragsreihe sind neben der Stadtbibliothek Saarbr�cken die Kontakt- und Informationsstelle f�r Selbsthilfe im Saarland (KISS), die Unabh�ngige Patientenberatung Saarbr�cken, die Volkshochschule und das Gesundheitsamt des Regionalverbandes, die Landesarbeitsgemeinschaft Gesundheitsf�rderung im Saarland (LAGS), der �rzteverband des Saarlandes, der Verband der Ersatzkassen, die Deutschen Herzstiftung und SR 3 Saarlandwelle.

Der Vortrag ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Die Anzahl der Pl�tze ist auf 70 begrenzt.

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum