10.12.2014

Klinikum erhielt Inklusionspreis des Saarlandes

Strahlende Gesichter bei der Verleihung des Inklusionspreises,
von links: Sozialministerin Monika Bachmann, Personaldirektor
Edwin Pinkawa, Schwerbehindertenvertreterin Carmen
Andes, Kinderkrankenschwester Susanne Gauder, Phono-
typistin Mich�le Allain.

 

Das Klinikum Saarbr�cken geh�rt zu den vier preisgekr�nten saarl�ndischen Unternehmen, die den Inklusionspreis 2014 des Saarlandes erhalten. Die Auszeichnung, von der saarl�ndischen Sozialministerin Monika Bachmann verliehen, geht an Arbeitgeber, die sich besonders um die Eingliederung von schwerbehinderten Menschen bem�hen. Den mit 1.500 Euro dotierten Preis f�r den �ffentlichen Dienst teilen sich in diesem Jahr das Klinikum Saarbr�cken und der Regionalverband und erhalten jeweils 750 Euro.

Das Klinikum Saarbr�cken hat eine f�r Krankenh�user vergleichsweise hohe Behindertenquote. Trotz eingeschr�nkter Einsatzm�glichkeiten wurden in den vergangenen zwei Jahren f�nf schwerbehinderte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter neu eingestellt und ein schwerbehinderter Auszubildender mit einem GdB von100% besch�ftigt. Dar�ber hinaus konnten in den letzten Jahren durch Umsetzungsma�nahmen und die Einrichtung behindertengerechter Arbeitspl�tze 25 Arbeitsstellen f�r schwerbehinderte Menschen erhalten werden. So wurden unter Mithilfe des Arbeitgebers, der Schwerbehindertenvertretung und des neu gegr�ndeten so genannten �Integrationsteams� mehrere Krankenschwestern, die nicht mehr auf Station arbeiten konnten, aus dem Schichtdienst ausgegliedert und leichteren Arbeitsfeldern zugewiesen. Die erforderlichen Ver�nderungen bei den betrieblichen Abl�ufen wurden durch den Arbeitgeber sowohl mental als auch finanziell mitgetragen. Auch ein blinder Mitarbeiter, der schon seit 30 Jahren in diesem Betrieb arbeitet, wurde auf Kosten des Klinikums an einem eigens f�r ihn angeschafften Systemprogramm geschult und eingearbeitet. Dadurch konnte sein Arbeitsplatz erhalten bleiben. 

Das Klinikum Saarbr�cken war einer der ersten Betriebe, der bereits im Jahre 2006 ein betriebliches Wiedereingliederungsmanagement eingef�hrt und 2010 eine Integrationsvereinbarung abgeschlossen hat. In diesem Zusammenhang wurde das so genannte �Integrationsteam� speziell f�r schwerbehinderte MitarbeiterInnen gegr�ndet, welches bei der Eingliederung und Einstellung schwerbehinderter Menschen ein Mitspracherecht hat. Weitere Eckpunkte einer behindertengerechten Unternehmenspolitik sind die Einrichtung von Parkm�glichkeiten f�r behinderte MitarbeiterInnen in der N�he des Arbeitsplatzes und die Unterst�tzung von Behindertenwerkst�tten durch Auftragsvergabe.

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum