15.01.2016

Klinikum Saarbrücken bietet Telefonhotline zum 1. bundesweiten „Tag des Patienten“

Dienstag, 26. Januar, 14 – 17 Uhr:

Telefonhotline zum Thema Patientensicherheit:  0681 963-1155

 

Das Klinikum Saarbrücken beteiligt sich am „Tag des Patienten" am 26. Januar 2016, der in diesem Jahr erstmals bundesweit durchgeführt wird. Dabei legt das Klinikum den Schwerpunkt auf das Thema Patientensicherheit.

Das Klinikum Saarbrücken auf dem Winterberg hatte Ende 2015 als erstes Krankenhaus in Südwestdeutschland das DEKRA-Siegel für Patientensicherheit erhalten. So wurde im  Klinikum Saarbrücken schon vor Jahren ein klinisches Risikomanagement und Fehlervermeidungssystem eingeführt. Die Liste der Projekte und Maßnahmen,  die die Patientensicherheit  erhöhen, ist lang: Identifikationsarmbänder für PatientInnen, die Verwechslungen ausschließen sollen, OP-Checklisten, Meldesysteme und die  Besprechung kritischer Fälle, Hygienekonzepte, Qualitätskonferenzen und vieles mehr sind im Alltag etabliert und werden ständig weiterentwickelt. Auch Schulungen zur Händedesinfektion und das Vier-Augen-Prinzip bei der Medikamentenausgabe sowie weiter gehende Vorschriften für ein systematisches Fehler- und Beschwerdemanagement gehören zu den Sicherheitsmaßnahmen.

Die Leiterin des Qualitätsmanagements des Klinikums Saarbrücken, Friedlinde Michalik, steht anlässlich des „Tages des Patienten" am Dienstag, 26. Januar, zwischen 14 und 17 Uhr unter der telefonischen Hotline 0681 963-1155 allen am Thema Patientensicherheit Interessierten für ihre Fragen zur Verfügung.

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum