05.05.2017

In vier Jahren zur Fachpflegekraft für Anästhesie- und Intensivpflege

 

Ab 1. August startet ein  neuer Ausbildungsgang  an der Schule für Gesundheitsfachberufe des Klinikums Saarbrücken  (Flyer)

 

In der  Pflegeausbildung tut sich was – bundesweit, aber auch im Saarland: In der Schule für Gesundheitsfachberufe des Klinikums Saarbrücken beginnt am 1. August 2017 eine neue Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, die den Abschluss der Fachweiterbildung in der Anästhesie- und Intensivpflege einschließt. In vier Jahren werden junge Menschen auf ihren zukünftigen Einsatz auf Intensivstationen, im OP, in Notaufnahmen, etc.  vorbereitet.

Der in der Bundesrepublik bestehende Fachkräftemangel bei Pflegekräften, insbesondere für Intensivstationen, Notaufnahmen oder in der Anästhesie hat inzwischen längst auch das Saarland erreicht. Die „normale" Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege beinhaltet zwar auch praktische Ausbildungsteile in den genannten Bereichen, dennoch fühlen sich viele Berufsanfänger überfordert, nach dem Examen in diesen hochkomplexen Bereichen tätig zu sein.

Um hier gegenzusteuern und kompetenten Nachwuchs zu gewinnen, wurde im Klinikum Saarbrücken die Idee geboren, einen speziellen Ausbildungsgang zur Vorbereitung auf die Arbeit mit Schwerstkranken, mit Notfallpatienten und zur Unterstützung der Anästhesisten zu schaffen. Die praktische Ausbildung erfolgt zum überwiegenden Teil auf Intensivstationen, im OP, in der Notaufnahme…

Nach vier Jahren Ausbildung und bestandenem Examen verfügen die Absolventen zum einen über den staatlich anerkannten Abschluss in der Gesundheits- und Krankenpflege, sowie über die Fachweiterbildung in der Anästhesie- und Intensivpflege. Sie sind dann Fachkrankenschwester bzw. Fachkrankenpfleger.

Durch das Landesamt für Soziales wurde die Idee, einen solchen Ausbildungsgang einzurichten, positiv bewertet, so dass ab August 2017 ein solcher Kurs starten wird.

Pflegedirektorin Sonja Hilzensauer: „Durch diese kombinierte Ausbildung können wir die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger noch attraktiver machen und hochqualifizierte Fachkräfte gewinnen, die wir in der Pflege dringend brauchen. Mit der zusätzlichen Anerkennung als Fachkraft für Anästhesie- und Intensivpflege können Absolventen dieses Ausbildungsganges direkt nach ihrem Examen in der Intensivpflege oder in der Anästhesie eingesetzt werden."

Bewerbungen für diesen neuen Ausbildungsgang werden ab sofort bei der Schule für Gesundheitsfachberufe im Klinikum Saarbrücken entgegen genommen. Weitere Auskünfte unter Telefon 0681 / 963-2186.

Bisher werden im Klinikum Saarbrücken sowohl (Kinder-)Gesundheits- und Krankenpflegekräfte als auch Operationstechnische Assistenten ausgebildet. Der nächste dreijährige Kurs für angehende Gesundheits – und Krankenpflegekräfte sowie für Kinderkrankenpflegekräfte startet am 1. Oktober. 

Bereits ausgebildete Pflegekräfte können natürlich nach wie vor nach zweijähriger Berufserfahrung ihre Fachweiterbildung Anästhesie- und Intensivpflege berufsbegleitend absolvieren. Auch diese Weiterbildung bietet das Klinikum Saarbrücken an.

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum