19.09.2012

Gute Chancen f�r frisch examinierte Pflegekr�fte

 

Mit hervorragenden Berufsaussichten haben 21 Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege und 18 Operationstechnische AssistentInnen ihr Examen an der Schule f�r Gesundheitsfachberufe des Klinikums Saarbr�cken bestanden. Die Schule kooperiert zur Ausbildung der angehenden Pflegekr�fte mit den Saarland Kliniken kreuznacher diakonie (Evangelisches Stadtkrankenhaus Saarbr�cken und Fliedner Krankenhaus Neunkirchen).

F�r die Ausbildung zum Operationstechnischen Assistenten schicken viele saarl�ndische und rheinland-pf�lzische Krankenh�user  ihre Sch�lerinnen und Sch�ler zur theoretischen Ausbildung in die Schule nach Saarbr�cken.  Dazu z�hlen  die Saarland Kliniken kreuznacher diakonie, die Universit�tskliniken Homburg, aus  Saarlouis die St. Elisabeth-Klinik und das DRK-Krankenhaus, die Caritasklinik St. Theresia Saarbr�cken, die Knappschaftsklinik P�ttlingen sowie das Westpfalzklinikum Kaiserslautern und Kusel sowie das St. Josef Krankenhaus in Hermeskeil. Die theoretische Ausbildung findet in der Schule f�r Gesundheitsfachberufe statt, der praktische Teil in den einzelnen H�usern.

 Sonja Hilzensauer, Pflegedirektorin des Klinikums Saarbr�cken, freute sich, dass in diesem Jahr viele der Auszubildenden direkt im Anschluss in den Ausbildungsh�usern eine Anstellung gefunden haben � �so viel wie in den ganzen letzten Jahren nicht.� Allein das Klinikum Saarbr�cken �bernahm  zw�lf  Gesundheits- und KrankenpflegerInnen und  f�nf  Operationstechnische Assistenten. Hilzensauer stellte fest, dass der Pflegeberuf eine gro�e Zukunft hat und sehr attraktiv ist. �Sie haben heute mehr Gestaltungsspielr�ume und mehr Anerkennung im Beruf denn je�.

Im Oktober beginnen die neuen Ausbildungskurse, die Sch�lerinnen und Sch�ler sind bereits ausgesucht. Bewerbungen f�r die Ausbildungsg�nge in 2013 k�nnen bereits eingereicht werden.  Insgesamt hat die Schule f�r Gesundheitsfachberufe des Klinikums Saarbr�cken 200 Pl�tze.

 

 

 

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum