09.05.2014

Gefahrstoffunfall in der W�scherei � alles unter Kontrolle

Heute gegen 11.00 platzte in der W�scherei ein Beh�lter mit Chemikalien. W�schereileiter Walter Distler reagierte besonnen, indem er das Personal aus der Gefahrenzone holte und umgehend Feuerwehr und Polizei und die technische Abteilung benachrichtigte.

Die Feuerwehr r�ckte innerhalb k�rzester Zeit mit einem Gefahrstoffzug mit Umweltschutz-, Dekontaminations- und L�schwagen, der Messtechnik und rund 22 Einsatzkr�ften auf den Winterberg aus. Zeitweilig wurde ab dem Kreisel die Theodor-Heuss-Stra�e von der Polizei abgeriegelt, die Rettungswagen hatten jederzeit freie Zufahrt.

Innerhalb einer Stunde war klar, dass es sich um Ameisens�ure handelte und somit keine gro�r�umige Luftkontamination vorlag. Der geplatzte Chemikalienbeh�lter ist laut Klaus Jung, dem Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr, inzwischen in einer Wanne geborgen. Die ausgelaufene Ameisens�ure wurde mit einem entsprechenden Bindemittel aufgenommen.

Zum Gl�ck sind weder Personal noch Patienten und auch nicht die umliegende Bev�lkerung zu Schaden gekommen. Eine Mitarbeiterin wurde vorsorglich medizinisch betreut, es geht ihr aber gut. Nach Freigabe durch das Gesundheitsamt geht die W�scherei voraussichtlich am kommenden Montag wieder in Betrieb.

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum