05.07.2016

Chefarztwechsel in der Orthopädie und Unfallchirurgie

Verabschiedung Foto.jpg

Nach der offiziellen Einführung stellten sie sich zu einem Foto (von links) Ministerin Monika Bachmann, Ärztlicher Direktor Christian Braun, Geschäftsführerin Dr. Susann Breßlein, Aufsichtsratsvorsitzender Harald Schindel, Chefrarzt-Sekretärin Angelika Molitor, Chefarzt Prof. Dr. Ulrich Harland mit Ehefrau, Chefarzt PD Dr. Konstantinos Anagnostakos mit Frau sowie Oberbürgermeisterin Charlotte Britz

 

Prof. Dr. Ulrich Harland verabschiedet sich nach 21 Jahren - sein Nachfolger PD Dr. Konstantinos Anagnostakos kommt vom Universitätsklinikum Homburg

 

PD Dr. Konstantinos Anagnostakos hat die Nachfolge von Prof. Dr. Ulrich Harland als Chefarzt des Bereiches Orthopädie innerhalb des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie des Klinikums Saarbrücken angetreten. In einer offiziellen Feierstunde wurde er im Casino des Klinikums Saarbrücken in sein neues Amt eingeführt; gleichzeitig wurde Prof. Dr. Ulrich Harland verabschiedet, der im Januar 2016 65 Jahre alt geworden ist. Grußworte sprachen die  Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Monika Bachmann, und die Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Saarbrücken, Charlotte Britz.

PD Dr Konstantinos Anagnostakos.jpgPD Dr. Anagnostakos (Foto) ist mit 36 Jahren der jüngste Chefarzt im Saarbrücker Klinikums-Kollegium. Er war zuvor Leitender Oberarzt an der Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie im Homburger Universitätsklinikum des Saarlandes. Der Grieche mit deutscher Staatsangehörigkeit machte an der Deutschen Schule in Athen sein Abitur. 1997 begann er sein Medizinstudium am Universitätsklinikum Homburg.  Die Karriereleiter hat er in beeindruckender Weise erklommen: 2003 promovierte er mit einer Studie über das Verhalten von mit Antibiotikum versetzten Hüftinterimsprothesen, die bei infizierten Hüftgelenken eingesetzt werden können. 2004 nahm er eine Stelle als Assistenzarzt in der Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie des Uniklinikums Homburg an. 2006 bis 2008 arbeitete er zwei Jahre lang in der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, danach zog es ihn  wieder zurück in die Orthopädie. 2010 machte er den Facharzt im Gebiet Orthopädie/Unfallchirurgie, 2012 habilitierte er und wurde zum Oberarzt ernannt. 2013 wurde er dann Geschäftsführender und 2015 Leitender Oberarzt.

 

Mehrere Zusatzbezeichnungen

Er verfügt über mehrere Zusatzbezeichnungen und Qualifikationen, so unter anderem für spezielle orthopädische Chirurgie und Strahlenschutz. Darüber hinaus war PD Dr. Anagnostakos Prüfarzt für klinische Studien, Koordinator des Endoprothesenzentrums und Leiter der septische Chirurgie der Uniklinik. Seit 2004 unterrichtet er in den Gebieten Infektiologie/Rheumatologie, Röntgendiagnostik und zum Thema Schulter im Hauptfach Orthopädie.

Entsprechend liegen seine bisherigen Forschungs- und Behandlungsschwerpunkte. Er hat viel Erfahrung im Bereich der Hüft- und Kniegelenksendoprothetik, und zwar sowohl beim ersten Einsetzen eines künstlichen Gelenkes als auch beim wiederholten Einsetzen. Als sogenannter Senior-Hauptoperateur des Endoprothesenzentrums der Uniklinik war er jährlich an mehr als 100 Hüft- und Knieprothesenoperationen tätig. Entsprechend seines Forschungsgebietes ist er auch Experte bei der Behandlung von mit Keimen behafteten Knochen und Gelenken. Außerdem hat er Erfahrungen in der Tumorchirurgie und mit arthroskopischen Operationen. Genau diese Stärken im Bereich der Orthopädie sind eine ideale Ergänzung zum unfallchirurgischen, handchirurgischen und traumatologischen Bereich des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie mit Chefarzt Prof. Dr. Christof Meyer.

Privat ist der Wahlsaarländer verheiratet und hat zwei Töchter – und er freut sich nun auf einen Neuanfang als Chefarzt im Klinikum Saarbrücken.

 

Der eine kommt, der andere geht…

Prof. Harland AUTORISIERT- Internet.jpgProf. Dr. Ulrich Harland (Foto) hat 21 Jahre lang die Orthopädie des Klinikums Saarbrücken als Chefarzt geleitet.  Mit viel Empathie für seine Patienten und Mitarbeiter führte Prof. Dr. Harland die Klinik auf fachlich hohem Niveau. 2006 initiierte er die Zusammenlegung der Orthopädie und Unfallchirurgie zu einem gemeinsamen Zentrum. Gemeinsam mit dem Chefarzt der Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Prof. Dr. Christof Meyer, leitete er über Jahrzehnte ein kompetentes Ärzteteam, das durch den regen Austausch der Erfahrungen aus den Gebieten Unfallchirurgie und Orthopädie sämtliche Erkrankungen am Bewegungsapparat fachlich qualifiziert versorgt. Nicht von Ungefähr wurde  das Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie im Frühjahr 2010 als überregionales Traumazentrum (Unfallzentrum) nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie zertifiziert und anerkannt. Hier können schwere und lebensgefährliche Verletzungen effizient und erfolgreich behandelt werden.

Prof. Dr. Harland war immer an Austausch, neuen Entwicklungen und Forschung in seinem Gebiet interessiert. So gründete er 1996 die „Summer-University", eine Fortbildungsveranstaltung für Orthopäden und Unfallchirurgen, zu der seit 20 Jahren Experten aus ganz Deutschland Jahr für Jahr ins Anatomische Institut der Universitätsklinik Homburg kamen. Bei degenerativen Erkrankungen, Verletzungen, Entzündungen, Tumoren, Skoliosen und angeborenen Fehlbildungen der Wirbelsäule und des Bewegungsapparates konnten die Patienten bei Prof. Dr. Harland auf einen riesigen Wissens- und Erfahrungsschatz bauen.

Auch im Bereich der Endoprothetik ist Prof. Dr. Harland ein ausgewiesener Experte – rund 400 Knie-, Hüft-, Schulter-, Ellenbogen- und Sprunggelenke wurden unter seiner Leitung jedes Jahr eingesetzt. Entscheidend für den Erfolg in der Endoprothetik war für ihn neben einem guten Implantat und einem erfahrenen Operateur vor allem eine umfassende Aufklärung der Patienten schon im Vorfeld.

Und nicht nur das: Prof. Dr. Harland war auch immer in der Facharztausbildung engagiert. Am Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie können sich junge Ärzte zum Orthopäden und Kinderorthopäden, Unfall- und Handchirurgen weiterbilden. Viele Orthopäden und Unfallchirurgen der Region haben hier ihren Facharzt gemacht.

Prof. Dr. Harland ist ein Teamplayer und ein Motivator. Als Orthopäde und Sportmediziner war es ihm ein großes Anliegen, den Menschen rüber zu bringen, wie wichtig Sport und Bewegung für den Bewegungsapparat, die Fitness und die Gesundheit allgemein sind. Selbst war er Vorbild – durch regelmäßiges Fitnesstraining ist er jung geblieben.

 

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum