05.07.2013

Blutspendemarathon: Gl�ckliche Gewinner erhielten ihre Preise

Die gl�cklichen Gewinner beim Gewinnspiel des
Blutspende-Marathons, von links:
Peter Nickel, Dirk Thoennes und Josef Riem.

 

157 Frauen und M�nner waren zum Blutspende-Marathon anl�sslich des 60j�hrigen Bestehens der Blutspendezentrale Saar-Pfalz auf den Winterberg gekommen, um sich einen halben Liter Blut �abzapfen� zu lassen.  Mehr als 100 kamen zum ersten Mal, davon waren fast zwei Drittel 27 Jahre und j�nger.

Drei von ihnen sind gerade als Gl�ckspilze gek�rt worden. Sie haben am Gewinnspiel teilgenommen und einen der drei Hauptgewinne erhalten: den 1. Preis, ein E-Bike, gewann Peter Nickel aus Saarbr�cken. Zum Gl�ck konnte er bei der Frage, ob ein Herren- oder Damenrad gew�nscht ist, noch Einfluss nehmen, denn seine Frau brauchte gerade ein Rad. So entschied er sich ganz uneigenn�tzig f�r ein Damenrad. Peter Nickel ist �brigens Mitarbeiter der W�scherei des Klinikums und au�erdem Stammgast in der Blutspendezentrale. Er hat in den letzten zehn Jahren rund 160mal Vollblut oder Thrombozyten gespendet.

Den 2.   Preis, ein Tablet-PC, gewann der Saarbr�cker Dirk Thoennes. Auch er freute sich �ber das unerwartete Geschenk, genauso wie Josef Riem aus Saarbr�cken, der ein Smartphone gewann. Wie es der Zufall so will: auch die beiden sind schon mehrmals G�ste in der Blutspendezentrale gewesen.

�Der Blutspende-Marathon war ein Riesen-Erfolg�, freut sich der Leiter Dr. Alexander Patek. �Sch�n w�re es, wenn die vielen Neuspender auch in Zukunft zu uns kommen. Denn das Saarland braucht Blut.� F�r den Leiter der Blutspendezentrale ist klar: �Das ist nicht unser letzter Marathon gewesen.�

Die Blutspendezentrale ist montags, donnerstags und freitags von 8 bis 15 Uhr ge�ffnet, dienstags und mittwochs von 12 bis 18 Uhr.

Mehr Information gibt es auf der Internetseite www.blutspendezentrale-saarpfalz.de.

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum