22.02.2017

Aktionstag am 8. März - Aufstehn für die Pflege - Auch zum Wohl der PatientInnen

Unter dem Motto „Aufstehn für die Pflege" hat sich ein ungewöhnliches Bündnis zusammengeschlossen: Die Saarländische Krankenhausgesellschaft und ver.di, unterstützt durch das Ministerium, rufen zu einem Aktionstag auf, und zwar am 8. März. In einer gemeinsamen Erklärung heißt es: „Trotz unterschiedlicher Auffassungen über den Weg zu einer angemessenen Personalbemessung in den saarländischen Krankenhäusern, eint uns der gemeinsame Wille, im Saarland für mehr Personal und Entlastung in der Krankenpflege einzutreten. Es ist klar: Zusätzliche Stellen für eine gute Pflege im Sinne der Patientinnen und Patienten sowie der rund 13.000 Beschäftigten müssen refinanziert werden. Wir erwarten positive Signale der gesetzlichen Krankenkassen bei den Verhandlungen zum Landesbasisfallwert für das Saarland und von der im Bundesministerium für Gesundheit mit Blick auf das Pflegestellenförderprogramm eingerichteten Expertenkommission. Der Bund muss zur Finanzierung der Pflegestellen das Krankenhausstrukturgesetz ändern. Wir brauchen einen deutlich höheren Pflegezuschlag für alle Krankenhäuser. Die Regelungen müssen so gestaltet werden, dass für einzelne Krankenhausträger keine Wettbewerbsnachteile entstehen."

Der Ablauf ist wie folgt geplant:

 

11.00 Uhr            Beginn Demonstration am Bürgerhaus in Burbach. Marsch zum Tblisser Platz

 

13.00 Uhr            Kundgebung am Tblisser Platz mit Ministerin Monika Bachmann, dem stellv. Vorsitzenden der saarländischen
                            KH-gesellschaft, Manfred Klein und einem Vertreter von ver.di    

 

14.00 Uhr            Ende der Veranstaltung.

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum