20.04.2012

19 000 Euro f�r K�nguruhkinder

Auf  unserem Foto, von links: Prof. Dr. Jens M�ller, Chefarzt der Kinderklinik, Sylvia Huy, Vorsitzende des K�nguruhvereins, Roland Marx Betriebsratsvorsitzender bei VOIT, Ursula Haier, Kinderkrankenschwester und stellvertretende Vorsitzende des K�nguruhvereins, Eva Vogelgesang, Stationsleitung der Kinder-Intensiv-Station, Martin Voit, Gesch�ftsf�hrender Gesellschafter des VOIT Unternehmensverbundes.

 

 

Bei einer Tombola auf einem Mitarbeiterfest der St. Ingberter Firma VOIT kamen 19 000 Euro f�r den  F�rderverein K�nguruhkinder e. V. des Klinikums Saarbr�cken zusammen. Dieses Geld wurde jetzt offiziell �bergeben. Auf einem Rundgang �ber die Kinder-Intensiv-Station, auf der die Fr�hgeborenen des Klinikums versorgt werden, bekamen der Gesch�ftsf�hrende Gesellschafter Martin Voit und der Betriebsratsvorsitzende Roland Marx einen Einblick in die kompetenten Arbeit, die auf dieser Station geleistet wird.

Die Vorsitzende des K�nguruh-Vereins Sylvia Huy sowie der Chefarzt der Klinik f�r Kinder- und Jugendmedizin, Prof. Dr. Jens M�ller und sein Team freuten sich �ber die Zuwendung. Immerhin haben die Mitarbeiter der Firma VOIT in den vergangenen Jahren schon mehr als 70 000 Euro f�r den K�nguruhverein gespendet. Die Vorsitzende hatte vor Jahren den Kontakt hergestellt und stellt bei Betriebsfeiern immer wieder die Arbeit vor. �So haben alle immer einen Eindruck davon, wo das Geld hingeht�, meint der Betriebsratsvorsitzende Roland Marx.

Das 1947 gegr�ndete Familienunternehmen stellt  Aluminium-Druckgussteile sowie Komponenten in Umformtechnik her, die z.B. bei Audi, BMW, Mercedes, VW, Ford, Opel, Jaguar und Landrover  in Getrieben, Kraftstoffversorgung, Abgassystem usw. verbaut werden. �ber 50% der Autos auf deutschen Stra�en fahren mit VOIT-Teilen. Der international agierende Systemlieferant f�r die Automobilindustrie besch�ftigt in St. Ingbert ca. 900, weltweit an sechs Produktionsstandorten �ber 1.600 Mitarbeiter.

 

Drucker
Klinikum Saarbrücken gGmbH | Winterberg 1 | 66119 Saarbrücken | Telefon: 0681 / 963-0 | Telefax: 0681 / 963-2600
Copyright 2015 | Impressum